zur Navigation springen

Kindernachrichten

11. Dezember 2016 | 14:48 Uhr

Pferde : „Kutschefahren ist cool“

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Was Lisa Seliger und ihre Haflingerstute Winza draufhaben, können sie am Wochenende beim Ponyturnier zeigen.

465 Ponys werden am Wochenende in Bad Segeberg zum großen Ponyturnier erwartet. Eins davon ist Haflingerstute Winza.

Mit ihrer Besitzerin Lisa Seliger (15) aus Kleve wird Winza am Jugendcup der Einspänner teilnehmen. Ein Einspänner ist eine Kutsche, die von nur einem Pferd gezogen wird. Der Jugendcup besteht aus zwei verschiedenen Wettbewerben. Zuerst muss Lisa mit ihrer Stute eine Dressuraufgabe fahren, danach steht noch eine Hindernisfahrt an. Natürlich kann Winza mit der Kutsche keine Hindernisse überspringen. Stattdessen muss sie durch einen Parcours aus Pylonen-Paaren fahren, möglichst ohne ein Hütchen umzuwerfen. Und das auf Zeit!

Auf dem Landesponyturnier gibt es noch viele weitere Wettbewerbe. So werden zum Beispiel die besten Reit-, Dressur-  und Springponys gesucht und die Landesmeisterschaften im Dressur- und Springreiten ausgetragen. Am Sonnabend werden um 15.30 Uhr verschiedene Ponyrassen in einem Schaubild vorgestellt. Ab 13 Uhr findet an beiden Tagen der Ponyspaß statt. Hier können Kindergartenkinder von der Pflege eines Ponys bis zum ersten Ritt alles kostenlos ausprobieren.

Lisa und Winza haben ein- bis zweimal wöchentlich für das Landesponyturnier trainiert. „Kutsche fahren ist cool. Außerdem ist man viel draußen unterwegs“, sagt Lisa. Sie freut sich auf das Turnier und hofft, dass Winza gut mitmacht. Denn Winza hat, wie viele Ponys, ihren eigenen Kopf. „Sie macht nur so viel, wie sie muss – das aber gut“, sagt Lisa. > Infos: www.rufv-segeberg.de




zur Startseite

von
erstellt am 23.Sep.2016 | 01:43 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen