zur Navigation springen

Kindernachrichten

03. Dezember 2016 | 20:48 Uhr

POlitik : Kleines Lexikon zur Wahl in den USA

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Worum geht es bei Hillary Clinton und Donald Trump?

Heute ist es so weit: In den Vereinigten Staaten von Amerika wird ein neuer Präsident oder eine Präsidentin gewählt. Wer wird Chef in dem riesigen Land – Donald Trump oder Hillary Clinton? Darüber diskutieren seit Wochen Menschen auf der ganzen Welt. Du willst mitreden? Hier ein paar wichtige Begriffe:

P WIE PRÄSIDENT: Der Präsident des Landes USA gilt als mächtigster Politiker der Welt. Er wird für vier Jahre gewählt. Er entscheidet wichtige Dinge im Land und vertritt es auch im Ausland. Außerdem ist er Ober-Befehlshaber der Armee. Ein Präsident in den USA darf nur zwei Amtszeiten arbeiten – danach ist Schluss.

W WIE WEISSES HAUS: Das weiße Gebäude steht in der Hauptstadt Washington. Dort lebt und arbeitet der Präsident. Das riesige Gebäude hat 132 Zimmer. Das sind zum Beispiel viele Büros, aber auch Wohnzimmer und Schlafzimmer. Außerdem gibt es ein Fitness-Studio, einen Swimmingpool, einen Tennisplatz, ein Kino und einen Gemüsegarten.

K WIE KANDIDATEN: Hillary Clinton hat schon Erfahrung in der Politik. Sie tritt für die Demokratische Partei an und war mal Außenministerin der USA. Außerdem wohnte sie bereits im Weißen Haus. Denn ihr Mann, Bill Clinton, war acht Jahre Präsident. Ihr Konkurrent heißt Donald Trump. Er geht für die Republikanische Partei ins Rennen. Erfahrungen in der Politik hat er noch nicht. Dafür ist er ein bekannter Geschäftsmann und besitzt im Land viele große Gebäude.

S WIE SCHWINGENDE STAATEN: Die USA sind in 50 Bundesstaaten aufgeteilt. Bei den meisten Staaten wissen Experten schon vorher sehr genau, welche der beiden Parteien dort gewinnen wird. Bei einigen ist das aber anders: Die Wähler geben bei Wahlen ihre Stimmen mal für die eine Seite ab, mal für die andere. Man nennt diese Staaten „Swing States“ (gesprochen: swing stäits). Das englische Wort swing kann man mit pendeln oder schwingen übersetzen. Zu den Swing States zählen zum Beispiel Ohio und Florida.

 

 

zur Startseite

von
erstellt am 08.Nov.2016 | 01:47 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen