zur Navigation springen

Kina-Reporter

06. Dezember 2016 | 11:23 Uhr

Workshop junge Reporter : Kina-Seminar auf allen Kanälen

vom

Sie schreiben Artikel, schießen Fotos und drehen Videos: 28 junge Reporter machen eine Woche lang Zeitung und Nachrichten online.

Steinbergkirche „Eine lustige Zeit, eine gute Mischung aus Arbeit und Spaß“, erwartet der fünfzehnjährige Emil vom diesjährigen Kina-Seminar auf dem Scheersberg zwischen Flensburg und Kappeln. Eine Woche arbeiten hier 28 Kinder nicht nur für die Zeitung, sondern dieses Jahr auch auf sozialen Plattformen wie Instagram, Snapchat und Facebook. In diesem Jahr gibt es wie in den vorigen Jahren einen Schwerpunkt, diesmal findet das Seminar unter dem Motto „Online“ statt.

Gestern war der erste Tag des Seminars, der mit der Anreise startete. Alle versammelten sich im   Kreativzentrum der Internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg. Bei ein paar Spielen lernten sich alle besser kennen, danach gab es erstmal einiges an Informationen über die von uns genutzten sozialen Medien. Wir wurden durch Ina Reinhart, Chefin der Kina-Redaktion, und  die Leiterin der Onlineredaktion Barbara Maas,  über die Tätigkeiten der Online-Redaktion informiert.

Nun haben sich die Nachwuchs-Reporter in verschiedenen Gruppen zusammengefunden, um mit unterschiedlichen Medien in Kontakt zu treten. Zum Beispiel hat eine Gruppe sich um den Kina-Instagram-Account gekümmert: „Wir haben  Fotos  im Grünen geschossen  und diese direkt gepostet“, erzählt Elisa (11 Jahre).

Die Fotografie-Gruppe machte Bilder vom ersten Tag für die Kina-Seite. Die Snapchat-Gruppe fand Spaß am bearbeiten und hochladen von einer Snapchat-Story. Vier weitere Kina-Reporter haben  Videos gedreht: „Wir haben Leute interviewt und das Material  zusammengeschnitten“, berichtet Lina (12 Jahre).

„Wir haben geschrieben, dass wir der Liveblog der Kina Seite sind, und dass hier Kina-Reporter ausgebildet werden. Dann haben wir erklärt, was Kina-Reporter sind“, sagt Frida (11 Jahre), die gelernt hat, einen Liveblog zu machen. Und wir haben den Artikel geschrieben. Oke, Ben, Holger, Theresa, Emil.

 

zur Startseite

von
erstellt am 25.Okt.2016 | 07:14 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen