zur Navigation springen

Kindernachrichten

26. Februar 2017 | 06:28 Uhr

Festival :  Kennt ihr den Rosa   Delfin?

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Auf dem diesjährigen Greenscreen Naturfilmfestival werdet ihr nicht nur den Rosa Delfin         näher kennenlernen.

Hallo liebe Leserinnen und Leser, hoffentlich kennt ihr mich noch aus den letzten Jahren? Ich bin Palle, ein Papageitaucher und gleichzeitig das Maskottchen für das Green Screen Naturfilmfestival in Eckernförde. Und wenn ihr mich hier in den KiNa seht, bedeutet es, dass das Festival nicht mehr weit entfernt ist! Und dieses Jahr ist es sogar schon das 10.! Schaut mal mit euren Eltern auf der Webseite das Programmheft an. Wie nun schon seit einigen Jahren will ich die Gelegenheit nutzen und der Biologin Franziska Clauss ein paar Fragen stellen, erstmal zum Festival und dann zu einigen Film-Tieren:
Hallo Franziska, bald startet bei uns in Schleswig-Holstein ja wieder Europas größtes Naturfilmfestival. Gibt es wieder ein neues Land oder eine Themenreihe, über die vorwiegend berichtet werden?

Franzisca: Ja, Palle, diesmal werden besonders Tiere und Natur aus Asien und Südafrika sowie von verschiedenen Inseln gezeigt. Und es beginnen Filmreihen, die heißen „Tierisch wohnen“ (also wo verschiedene Tierarten wohnen und/oder man sie gut beobachten kann), „Returning“ (da geht es um Tiere, die nach erfolgreichen Naturschutzmaßnahmen in ihre alten Gebiete zurück kehren) und „Tiermythen“. In dieser letzten geht es um für die Einwohner des jeweiligen Landes heilige Tiere. Einen Film davon kann jeder in Schleswig-Holstein sehen, nämlich bei der „sh:z – Publikumspreis – Filmtour“. Die läuft mit drei Filmen durch 14 Orte von Husum im Westen bis Eutin im Osten und von Flensburg im Norden bis Bad Oldesloe im Süden. Aber die Filme gibt es auch nochmal alle beim Festival.

Oh, das klingt toll. Welches Filmtier ist das?

Der Rosa Delfin.

Franziska, willst du mich jetzt veräppeln? Delfine sind doch grau! Das weiß ich als Meeresvogel ganz genau.

Ja, Palle, das stimmt. Aber einige wenige Delfinarten haben tatsächlich einen leicht rosafarbenen Körper. Das sind z. B. welche in China und Thailand; aber hier geht es um den Amazonas-Flussdelfin, der in Südamerika lebt. Anfangs sind auch diese Delfine noch grau. Sie werden erst beim Älterwerden immer mehr rosa. Sie haben einige Besonderheiten, die sie von anderen Delfinen unterscheiden: Sie leben lieber einzeln, springen nur wenig aus dem Wasser, können nur eine halbe Minute tauchen, haben um die Schnauze herum Borsten (damit sie im aufgewühlten Schlammwasser besser die Fische finden) und sogar Backenzähne zum Kauen. Manche der dortigen Indianer glauben, dass diese Delfine ertrunkene Menschen sind, und ihre Seelen zwischen den Delfinen und Menschen hin und her wandern. Andere glauben, dass sie verwunschene hübsche Männer sind, die nachts an Land kommen und sich mit hübschen Frauen treffen. In manchen Geburtsurkunden steht sogar als Vater Boto Cor de Rosa, also dieser Delfin!“



zur Startseite

von
erstellt am 10.Aug.2016 | 01:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen