zur Navigation springen

Kindernachrichten

04. Dezember 2016 | 21:14 Uhr

Leute : Keine Monster-Jagd auf Rihannas Konzerten

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Mit dem Smartphone draußen kleine Monster jagen, das macht man bei dem Spiel „Pokémon Go“. Viele Leute haben Spaß daran, überall die Fantasiewesen aufzuspüren, etwa im Park oder auf dem Schulhof. Jetzt hat sich die bekannte Sängerin Rihanna dazu geäußert.

Auf ihren Konzerten soll das Spiel nicht gespielt werden, erklärte sie. „Ich will nicht sehen, dass ihr hier irgendwelche Pokémons fangt“, sagte Rihanna bei einem Auftritt in Frankreich.

Die Sängerin möchte überhaupt nicht, dass ihre Fans auf den Konzerten vom Smartphone abgelenkt sind. Sie sollen zum Beispiel auch nicht Nachrichten an ihre Freunde schreiben. Das sagte sie bei einem Konzert am Wochenende in Frankreich. Viele Fans jubelten nach dieser deutlichen Ansage.

zur Startseite

von
erstellt am 26.Jul.2016 | 01:01 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen