zur Navigation springen

Kindernachrichten

07. Dezember 2016 | 11:39 Uhr

Politik : Jubel und Ärger über Donald Trump

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Jetzt hat es Donald Trump geschafft: Er könnte tatsächlich der nächste Präsident des Landes USA werden. Am Mittwoch entschieden Mitglieder der Republikanischen Partei, dass er ihr Kandidat für die Wahl sein soll. Die Wahl ist zwar erst im November. Doch schon jetzt jubelten ihm seine Anhänger zu. Sie reckten Schilder mit seinem Namen in die Höhe. Andere Menschen waren entsetzt. Schon vor der Entscheidung hatten sich viele Gegner von Donald Trump getroffen, um gegen ihn zu demonstrieren. Die Meinungen über den Mann mit den blonden Haaren gehen also auseinander.

Doch wer ist Donald Trump eigentlich? Geboren wurde er vor 70 Jahren in der riesigen Stadt New York. Er stammt aus einer erfolgreichen Unternehmer-Familie. Sein Vater machte gute Geschäfte mit Häusern und Wohnungen. Auch Donald Trump häufte damit später eine Menge Geld an. Leute, die ihn gut kennen, halten ihn für ehrgeizig, aber auch für eitel. So ist zum Beispiel in New York ein Wolkenkratzer nach ihm benannt: Trump Tower. Ein Mann, der sich lange mit Donald Trump beschäftigte, sagte mal über ihn: „Er glaubt tatsächlich, dass er besser ist als alle anderen.“ Vielleicht entschied er sich auch deshalb vor einiger Zeit, Präsident werden zu wollen. Seitdem machte er vor allem mit heftigen Sprüchen auf sich aufmerksam. Er wetterte gegen andere Präsidentschafts-Bewerber. Und er machte Stimmung gegen Einwanderer. Zum Beispiel gegen Menschen aus dem Nachbarland Mexiko, die ohne Erlaubnis in die USA gehen. Er behauptet, viele von ihnen brächten Drogen und Kriminalität. Wegen solcher Aussagen hoffen viele, dass Donald Trump nicht zum neuen Präsidenten gewählt wird.

Seine Anhänger finden ihn dagegen super. Sie meinen, dass er wichtige Probleme anspricht und diese als Präsident lösen wird. Sie glauben auch, dass er sich als Unternehmer sehr gut mit Geld auskennt. Das könne dem ganzen Land nützen.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Jul.2016 | 01:04 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen