zur Navigation springen

Kindernachrichten

04. Dezember 2016 | 21:28 Uhr

Menschenskinder : Gartenkinder räumen auf

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Kranke Pflanzen werden verbrannt. Zur Belohnung dürfen die Villekula-Helfer Äpfel in den Ofen schieben.

Jetzt ist es an der Zeit, den Garten winterfest zu machen. Im Villekula-Garten wird morgen das Gewächshaus aufgeräumt.

Als sich die Gartenkinder das letzte Mal getroffen haben, stellten sie fest, dass die Tomatenpflanzen krank aussahen. Die Blätter waren ganz braun gefärbt, und auch die letzten Tomaten sahen etwas mitgenommen aus.

Wir haben dann in einigen Gartenbüchern nachgeschaut und herausgefunden, dass unsere Tomaten eine Pilz-Krankheit haben.

Tomaten sind sehr eigenwillige Pflanzen. Sie mögen es sehr warm, aber wollen kein Wasser auf die Blätter bekommen. Darum haben wir beim Gießen immer besonders aufgepasst. Aber anscheinend ist das nicht immer so gut gelungen oder das Gewächshaus war einfach zu feucht.

Damit nicht alle Tomaten von dem Pilz befallen werden, sammeln wir die braunen Blätter und Tomaten ab und verbrennen sie, statt sie auf den Kompost zu werfen. Sonst kommt der Pilz im nächsten Jahr schnell wieder in die Erde.

Nach getaner Arbeit gibt es leckere Bratäpfel.

So geht’s:

1. Nimm einen einen Apfel und schneide einen Deckel ab (siehe Illustration) Dann höhlst du das Kerngehäuse mit einem Aussteher aus.

2. Füll leckere Sachen in das Loch – Rosinen, Marzipan,Marmelade, Zimt, Vanillinzucker, Sahne, Orangensaft, Walnüsse, Mandelstifte, Haselnüsse oder sogar Nussnougatcreme – was du magst!

3. Setz den Deckel wieder auf den Apfel und wickle ihn In Alufolie. Im vorgeheizten Ofen braucht er bei 180 Grad 25 bis 40 Minuten.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Nov.2016 | 01:02 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen