zur Navigation springen

Kindernachrichten

26. März 2017 | 11:24 Uhr

Tiere : Frosch mit beliebtem Gift

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Er ist klein und gelb und tierisch giftig: der Schreckliche Pfeilgift-Frosch. Er heißt so, weil sein Gift unheimlich stark ist. Damit schützt sich der Frosch vor natürlichen Feinden. Sogar für Menschen ist das Frosch-Gift gefährlich.

Doch manche Leute haben trotz seines Gifts großes Interesse an dem Tier. Oder gerade deswegen. Aus dem Gift in seiner Haut kann man im Labor Medikamente herstellen. Darum wird der Pfeilgift-Frosch gejagt.

Er gehört deshalb zu den stark gefährdeten Tierarten.

Im Regenwald von Kolumbien blieb der Schreckliche Pfeilgift-Frosch viele Jahre ungestört. Weil es in dem Land auf dem Kontinent Südamerika immer wieder Kämpfe zwischen verfeindeten Gruppen gab, war der Wald so gut wie unzugänglich. Nun sind die Kämpfe vorbei - und der Weg in den Regenwald wieder frei. Auch für die Frosch-Fänger.

Naturschützer machen sich deshalb Sorgen um den grellgelben Frosch.

Sie wollen, dass er dem Regenwald erhalten bleibt. Denn er ist nicht nur giftig, sondern auch nützlich. Der kleine Hüpfer frisst viele Insekten, die Krankheiten übertragen und auch Nutzpflanzen schaden.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Mär.2017 | 01:03 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen