zur Navigation springen

Kindernachrichten

07. Dezember 2016 | 15:31 Uhr

Buchtipp : Eliot und Isabella retten Opa Pucki

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Eliot liebt Bücher und Blumen. Er kann dichten und findet, dass seine Freundin Isabella das tollste Mädchen auf der Welt ist. Die beiden Rattenkinder erleben zusammen spannende Abenteuer und müssen einander manchmal auch das Leben retten.

Im neuen Band „Eliot und Isabella im Finsterwald“ eilen sie Opa Pucki zu Hilfe. Der ist von Bocky Bockwurst und seiner Rüpelbande entführt worden. Warum die gemeinen Rattenjungen Opa Pucki verschleppt haben? Weil sie glauben, dass er sie zu einem geheimen Schatz führen kann! Um Opa Pucki zu finden, müssen Eliot und Isabella in den gefahrvollen Finsterwald gehen. Füchse, Wölfe oder Schlangen wollen ihnen dort an den Kragen. Die beiden müssen also tierisch aufpassen, um nicht aufgefressen zu werden.

Geraten sie doch mal in Gefangenschaft, schaffen sie es mit List und Fantasie, sich wieder zu befreien. Manchmal hilft sogar ein Gedicht. Und sicher ist: Am Ende wird Bocky Bockwurst zittern wie ein Wackelpudding! Mit Eliot und Isabella unterwegs zu sein, ist einfach toll! Schon allein, weil es immer etwas zu kichern gibt.

Ingo Siegner, „Eliot und Isabella im Finsterwald“. Ab 6 Jahren. 136 Seiten. 12,95 Euro. Verlag: Beltz & Gelberg.

zur Startseite

von
erstellt am 23.Aug.2016 | 01:57 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen