zur Navigation springen

Kindernachrichten

28. März 2017 | 02:23 Uhr

Ausstellung : Ein Schiff aus dem Mittelalter

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Wie lebten die alten Seefahrer? Im Deutschen Schiffahrts-Museum kann man ein uraltes Schiff sehen und wie die Menschen damals gelebt haben.

Weiß du, was eine Kogge ist? Das ist ein Name für einen Schiffs-Typ. Kaufleute transportierten damit vor vielen Hundert Jahren ihre Waren. Holz, Getreide, Kleidung, Fische und noch mehr Dinge brachten sie mit bauchigen Koggen von Stadt zu Stadt. Über Flüsse, über die Nordsee und über die Ostsee.

Im Deutschen Schifffahrts-Museum in der Stadt Bremerhaven kann man Reste einer alten Kogge aus dem Mittelalter sehen. Sie stammt aus dem Jahr 1380. Gefunden wurde das Schiff vor mehr als 50 Jahren bei Bagger-Arbeiten im Boden des Flusses Weser. Das Schiff war dort vor langer Zeit gesunken. Warum, weiß man nicht genau. „Ein so altes Schiff in einem so gut erhaltenen Zustand, das war eine weltweite Sensation“, sagt die Direktorin des Deutschen Schifffahrts-Museums in Bremerhaven. Dort bekam die alte Kogge eine eigene Halle. Diese wurde nun neu gestaltet. An diesem Dienstag wird sie wiedereröffnet. Dort kann man viel über Koggen erfahren. Aber auch über das Leben an Bord der Schiffe und über die Handelswege der Kaufleute im Mittelalter.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Mär.2017 | 17:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen