zur Navigation springen

Kindernachrichten

05. Dezember 2016 | 03:35 Uhr

Erleben : Ein Rennen in der Luft

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Dieses Rennen ist hart. Es wird in der Luft ausgetragen, mit Gasballons. Mehrere Tage sind die Ballonfahrer in der Höhe unterwegs. Dabei wollen sie mehrere Tausend Kilometer zurücklegen. In der Nacht zu gestern brachen 26 Ballonfahrer-Teams für das Rennen auf, von Gladbeck in Nordrhein-Westfalen.

Der Wettbewerb heißt Gordon-Bennett-Cup. Die Ballonfahrer sind jeweils mit einem Ko-Piloten im Ballonkorb unterwegs. Sie bleiben abwechselnd wach. In welche Richtung es für die Ballonfahrer geht, entscheidet der Wind. „Wir haben wenig Einflussmöglichkeit, außer mal ein bisschen die Höhe zu wechseln“, sagte ein Ballonfahrer. Nach dem Start in der Nacht wehte der Wind die Gasballons zunächst in Richtung Süden.

Um die Höhe zu wechseln, werfen die Ballonfahrer Ballast ab. Jeder Ballon hat Hunderte Kilo feinen Sand an Bord, erklärt ein Experte. Wenn der aufgebraucht ist, ist für den Fahrer auch das Rennen vorbei. Sieger ist, wer am weitesten vom Startpunkt entfernt landet.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Sep.2016 | 01:39 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen