zur Navigation springen

Kindernachrichten

10. Dezember 2016 | 04:18 Uhr

Buchtipp : Ein mutiges Mädchen nimmt es allein mit der Wildnis auf

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Ganz allein muss Raven den Berg hinabsteigen, denn etwas Schlimmes ist passiert: Ihre ältere Schwester Lily und ihr Stiefvater Scott sind während einer gemeinsamen Wanderung verunglückt. Nur Raven kann Hilfe holen. Keine einfache Sache, denn die Elfjährige hat weder Wasser noch Proviant bei sich. Außerdem ist sie selbst leicht verletzt. Brille und Kompass sind verloren gegangen.

Mach dich bei dem Buch „Raven – Der Berg der Gefahren“ auf ein spannendes Abenteuer gefasst! Eigentlich hatten Raven und Lily überhaupt keine Lust auf die Bergwanderung. Doch dann beobachteten sie aus der Ferne zwei Bärenkinder und bestaunten Wasserfälle.

Als Raven den Gipfel erblickte, rannte sie voraus, tanzte ausgelassen umher – und rutschte aus Versehen einen Felshang hinunter. Das löste eine Steinlawine aus, so dass Scott und Lily von Gesteinsbrocken eingeschlossen wurden. Scott ist bewusstlos und sein Bein scheint gebrochen zu sein. Nun kommt es auf Raven an. Allen Gefahren der Wildnis zum Trotz macht sie sich auf den Weg. Zum Glück hat sie noch ein Verteidigungsspray, denn der Hieb einer Bärentatze kann tödlich sein! Der Leser ist gebannt und bewundert Ravens Tapferkeit.

Wendy Orr, „Raven – Der Berg der Gefahren“. Ab 10 Jahren. 176 Seiten. 12,95 Euro. Verlag: Aladin.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Jul.2016 | 01:03 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen