zur Navigation springen

Kindernachrichten

08. Dezember 2016 | 21:09 Uhr

Buchtipp : Ein Monster treibt sich in Hogwarts rum

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Harry Potter jetzt noch schöner: Die Bücher um den jungen Zauberer erscheinen jetzt als reich illustrierte Bildbände. Das macht Kina-Reporterin und Harry-Potter-Fan Inger Spaß.

J. K. Rowlings Geschichten rund um den Zauberlehrling Harry Potter begeistern Kinder und Erwachsene rund um die Welt. Nun wurde der 1998 erschienene zweite Teil „Die Kammer des Schreckens“ von Jim Kay illustriert und ist als Schmuckausgabe erschienen.

Die Geschichte selbst unterscheidet sich nicht von der in den normalen Büchern, jedoch ist diese Ausgabe liebevoll mit aufwendigen Bildern versehen. Auch die nicht illustrierten Seiten haben eine schlichte, aber sehr hübsche Hintergrundgestaltung. Die Bilder unterstützen die eigene Fantasie und regen zum Träumen an.

In „Die Kammer des Schreckens“ erzählt Rowling das zweite Schuljahr von Harry und seinen besten Freunden Ron und Hermine. In Hogwarts treibt ein furchtbares Monster, ein Basilisk, sein Unwesen. Es lebte lange Jahre unter der Schule in der Kammer des Schreckens. Sie wurde wieder geöffnet und der Basilisk kann sich frei durch die Schule bewegen. Jeder, der ihm begegnet, wird zu Stein und plötzlich gerät Harry in den Verdacht, die Kammer geöffnet zu haben. Nun ist es an ihm, den Eingang der Kammer zu finden und den Basilisken zu töten, um Rons Schwester Ginny zu retten und seine Unschuld zu beweisen.

J. K. Rowling, Jim Kay, „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“. Ab 10 Jahren. 259 Seiten. 29,99 Euro. Verlag: Carlsen.

zur Startseite

von
erstellt am 27.Okt.2016 | 19:13 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen