zur Navigation springen

Kindernachrichten

06. Dezember 2016 | 21:51 Uhr

Tiere : Ein Gorilla zieht um

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Für den Gorillajungen Kwame ging es einmal quer durch Deutschland: Er ist aus dem Zoo Heidelberg in den Zoo Rostock umgezogen, also vom Süden in den Norden des Landes.

Vor fünf Jahren war Kwame in Heidelberg zur Welt gekommen. Nun war es an der Zeit, seine Gorilla-Gruppe zu verlassen. Nachdem er sich an die Transportkiste gewöhnt hatte, ging es los in Richtung Ostsee. Zwei seiner Tierpfleger begleiteten Kwame als Umzugshelfer. Sie werden auch die erste Zeit in Rostock bei ihm bleiben. Dort ist der Menschenaffe nun das jüngste Mitglied der Gorilla-Gruppe.

In Zukunft soll er in seinem neuen Zuhause für Nachwuchs sorgen. Später soll Kwame sogar den Anführer Assumbo ablösen. Dieser Gorilla ist schon 43 Jahre alt. Außerdem leben in der Familie noch Yene (15), Eyenga (12) und Zola (8). So hat Kwame in seinem neuen Zuhause auch Spielgefährten. Denn noch ist er ein Gorillajunge.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Okt.2016 | 01:17 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen