zur Navigation springen

Kindernachrichten

09. Dezember 2016 | 05:03 Uhr

Tiere : Ein Delfin-Baby mit kurzer Schnauze

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Über diese Nachricht freuen sich Naturschützer sehr. Im Land Kambodscha in Asien hat es Nachwuchs bei ganz besonderen Delfinen gegeben: den Irawadi-Delfinen im Fluss Mekong. Mitarbeiter der Naturschutz-Organisation WWF haben dort vor Kurzem ein Kalb mit seiner Mutter gesehen.

Irawadi-Delfine sind gut zu erkennen. Sie haben eine kurze Schnauze und eine wulstige Stirn. Ihre Rücken-Flosse ist klein. Die Tiere sind sehr selten. Sie kommen in verschiedenen Ländern vor, etwa in den Philippinen und in Vietnam.

Von den Irawadi-Delfinen im Fluss Mekong gibt es nach Angaben des WWF nur noch etwa 80 Tiere. Sie sind vom Aussterben bedroht. Die Tiere leben in tiefen Flussbecken. Und zwar nur auf einer Strecke, die weniger als 200 Kilometer lang ist.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Jul.2016 | 18:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen