zur Navigation springen

Kindernachrichten

04. Dezember 2016 | 00:55 Uhr

Buchtipp : Das Museum zwischen den Planeten HÄ3 und HÄ4

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Als Käpt’n Hubags seinem Sohn Miep sagt, dass die beiden heute einen „Vater-Sohn-Ausflug“ ins örtliche Museum zwischen den Miniplaneten HÄ3 und HÄ4 machen, ist der kleine Außerirdische gar nicht begeistert. Er kennt dort schon alles auswendig.

Trotz seines Protests fliegen sie los. Als sie durch Käpt’n Hubags Lieblingsabteilung durch sind, gehen sie endlich zu den pastatiden Lebensformen, die Miep interessant findet. Doch irgendetwas ist dieses Mal anders, auf einmal steht dort ein Tier, das er zuvor noch nie gesehen hat. Als er es anfassen will, springt es ihm in die Arme. Das war aber nur der Anfang. Auf dem Weg nach Hause passieren den beiden noch so einige außerirdische Dinge. Besonders gut gefällt mir, dass die Geschichte mit sehr wenigen Wörtern erklärt wird. Das meiste versteht man durch die schönen Bilder.
Nina Dulleck, „Miep Der Außerirdische“. Ab 5 Jahren. 80 Seiten. 9,95 Euro. Verlag: Loewe.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Sep.2016 | 01:10 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen