zur Navigation springen

Kindernachrichten

04. Dezember 2016 | 00:53 Uhr

Serie: Mein Jahr in Norwegen : Auf in den hohen Norden

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Kina-Reporter Luis geht für ein Schuljahr nach Norwegen. Heute erzählt er von dem weiten Weg vom Vorbereitungswochenende in Kopenhagen bis zur Gastfamilie im Norden Norwegens.

Um fünf Uhr morgens ging es los. Noch kurz duschen, alle Sachen zusammensammeln und dann mit einem Minibus zum Flughafen. Von den neuen Freunden, die ich in den drei Tagen in Kopenhagen gefunden habe, habe ich mich schon am Abend zuvor verabschiedet, weil die meisten erst später los fahren mussten.

Am Flughafen angekommen wird eingecheckt und ich gehe mit ein paar anderen Austauschschülern, die auf dem gleichen Flug wie ich nach Trondheim in Norwegen sind, durch die Sicherheitskontrolle, zum Gate. Ich muss zwei mal umsteigen und auf den letzten beiden Flügen bin ich allein.

Als wir in Trondheim gelandet sind bemerke ich, dass der Flug aus Kopenhagen viel zu spät angekommen ist. Mein Anschlussflug hätte genau in fünf Minuten starten sollen und ich musste noch einen halben Kilometer gehen, meine Tasche abholen, noch mal einchecken und durch die Sicherheitskontrolle.

Nachdem ich all das hinter mir hatte, drei mal mein Name per Durchsage aufgerufen worden war und ich nur noch zweihundert Meter zu meinem Gate laufen musste, rannte ich so schnell, dass ich das Gefühl bekam, Usain Bolts Sprintrekord locker zu überbieten.

Im Flugzeug sagte die Stewardess auf Englisch dann, dass wir nach einer halben Stunde Verspätung endlich nach Tromsø starten können. Der letzte Flug war dann noch mein persönliches Highlight an dem Tag. Mit einem Flieger, in dem alles klappert, mit zwanzig Sitzen, von denen nur zehn besetzt waren, über Nord-Norwegen zu fliegen, ist ein sehr besonderes Erlebnis. Und als ich dann in Vadsø, einem der kleinsten Flughäfen der Welt, landete, wurde es noch besser: Ich lernte endlich meine Gastfamilie kennen.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Sep.2016 | 01:39 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen