zur Navigation springen

Tiere : Auf dem Rücken eines Adlers mitfliegen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Gerade flog Manitu noch hoch in der Luft. Jetzt stürzt sich der Weißkopf-Seeadler in die Tiefe. Für den Zuschauer ein ungewohntes Gefühl. Denn er guckt nicht vom Boden aus zu – sondern fliegt beinah auf Manitus Rücken mit. Wie das geht? Der Adler trägt auf seinem Rücken eine kleine Kamera. Die Kamera filmt den Flug.

In einem Zentrum für Raubvögel im Bundesland Sachsen sollen bald möglichst viele Zuschauer diesen Film sehen können. Daran tüfteln Experten gerade. Für die Zuschauer soll sich der Flug so echt wie möglich anfühlen. Das wird mit einer besonderen Brille möglich.

Die Computer-Brille zeigt den Film später. Die Zuschauer bekommen das Gefühl, bei dem Adler-Flug selbst dabei zu sein. „Das ist komplett anders als die bisherigen Flugshows, wo der Adler nur über die Köpfe der Zuschauer fliegt“, erklärt ein Mitarbeiter des Zentrums. Er hofft: Mit der neuen Technik lernen möglichst viele Menschen mehr über die großen Vögel.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Mär.2017 | 01:55 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen