zur Navigation springen

Kindernachrichten

05. Dezember 2016 | 05:34 Uhr

Buchtipp : Alles anders bei Harry Potter

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Harry Potter ist erwachsen geworden. Er hat Rons Schwester Ginny geheiratet und sie haben drei Kinder – James, Albus und Lily. James und Lily leben ganz gut damit, den berühmtesten Menschen der Zaubererwelt zum Vater zu haben. Für Albus hingegen ist es ein Albtraum. Ständig starren ihn alle an und er hat das Gefühl, dass alle von ihm wahnsinnig viel erwarten. Und dann schickt der sprechende Hut Albus an seinem ersten Tag auf Hogwarts auch noch nach Slytherin statt Gryffindor.

Alles scheint anders zu sein in diesem Buch, dem achten Abenteuer von Harry Potter. Das beginnt schon damit, dass die Geschichte nicht wie sonst erzählt wird, sondern als Theaterstück geschrieben ist. Man liest also die Gespräche , wie:

Albus: Hallo. Ist dieses Abteil...?

Scorpius: Es ist frei. Ich bin allein hier.

Albus: Toll. Also könnten wir uns einfach mal – dazusetzen – für ’ne Weile.

So beginnt übrigens die Freundschaft zwischen Draco Malfoys Sohn Scorpius und Albus. Natürlich begehen die beiden genauso viele Dummheiten wie früher Harry und seine Freunde. Mit verbotenen Zeitreisen bringen sie sogar die ganze Welt in Gefahr. Das sollten sich Harry-Potter-Fans nicht entgehen lassen.

J. K. Rowling, John Tiffany, Jack Thorne, „Harry Potter und das verwunschene Kind“. Ab 14 Jahren. 336 Seiten. 19,99 Euro. Verlag: Carlsen.

 

 

zur Startseite

von
erstellt am 27.Sep.2016 | 01:47 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen