zur Navigation springen

Deutschland & Welt

07. Dezember 2016 | 23:19 Uhr

Brandgefahr beim Smartphone : Geld zurück: Samsung kassiert das Galaxy Note 7 an Flughäfen ein

vom

Nur noch wenige Airlines erlauben das Galaxy Note 7 an Bord. Die Gefahr bleibt. Samsung reagiert mit mobilen Ständen.

Samsung baut angesichts der Explosionsgefahr seines Smartphone-Modells Galaxy Note 7 überall auf der Welt mobile Stände an Flughäfen auf. Besitzer des inzwischen nicht mehr produzierten und vertriebenen Problemhandys können dort ihr Gerät gegen Erstattung des Kaufpreises abgeben. So will das Unternehmen gemeinsam mit den Fluggesellschaften verhindern, dass die brandgefährlichen Smartphones an Bord der Flugzeuge geraten. Das berichtet das Wirtschaftsportal Quartz.

Das US-Verkehrsministerium hatte zuvor das Mitbringen der Geräte für alle US-Flüge untersagt, Zuwiderhandlungen werden mit Geldstrafen bestraft oder gar strafrechtlich verfolgt. Dabei ist es zu Konflikten mit Passagieren gekommen, die ihre Geräte nicht einfach zurücklassen wollten.

In San Francisco hat der südkoreanische Elektronik-Riese laut Medienberichten bereits seinen Stand vor dem Sicherheitsschalter aufgebaut. Laut „Washington Post“ gilt dies auch für Flughäfen in Südkorea und Australien.

Bei dem Samsung-Smartphone können sich die Akkus erhitzen und schlimmstenfalls in Brand geraten. Einige Airlines hatten auf das Problem bereits in den vergangenen Tagen einem Note-7-Bann für Handgepäck und aufgegebenes Gepäck reagiert, darunter Lufthansa (inklusive Eurowings, Swiss und Austrian Airlines), Qantas und Virgin Airlines.

In Deutschland dürfte das Modell nur in äußerst geringen Stückzahlen im Umlauf sein. Der europäische Verkaufsstart war wegen des Rückrufs im September abgesagt worden, nachdem auch Austauschgeräte in Brand geraten waren.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Okt.2016 | 15:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen