zur Navigation springen

Fernsehen

10. Dezember 2016 | 09:59 Uhr

Preisverleihung am 24. Juni : Jan Böhmermann für Grimme Online Award nominiert

vom

Der Satiriker soll für seine „persönliche Leistung“ gewürdigt werden. Wer noch nominiert ist, hat shz.de zusammengefasst.

Köln | Ein Schmähgedicht, der Zorn des Erdogan, Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und eine Fernsehpause: Für Satiriker Jan Böhmermann ging es zuletzt turbulent zu. Jetzt ist der 35-Jährige für den Grimme Online Award nominiert worden. Der Komiker geht in der Kategorie „Spezial“ ins Rennen, wie die Grimme-Jury am Donnerstag in Köln mitteilte. Er sei für seine „persönliche Leistung“ bei seinen Online-Auftritten nominiert. Die Entscheidung darüber sei schon vor Böhmermanns Gedicht über den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan gefallen, sagte ein Grimme-Sprecher.

Die Nominierungskommission griff in einem Statement aber die aktuelle Debatte um Böhmermann auf, der sich mit öffentlichen Äußerungen, auch im Internet, zurzeit zurückhält. Ein Moderator „ohne Prime-Time-Platzierung“ sei erst durch seine „nahtlos verzahnte Online-Präsenz“, die man für nominierungswürdig halte, zum Thementreiber geworden - „und dann auch zum Thema und Getriebenen“.

Jüngst hatte Böhmermann bereits den traditionellen Grimme-Preis für seine Satire über den Mittelfinger des griechischen Ex-Finanzministers Gianis Varoufakis gewonnen. Der Verleihung war er wegen der aktuellen Debatte um sein Schmähgedicht fern geblieben. Der Moderator ist bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Bereits drei Mal gewann er einen Grimme-Preis, war Journalist des Jahres und bekam den Deutschen Fernsehpreis.

Die Grimme Online Awards werden nun am 24. Juni in Köln vergeben. Insgesamt können in diesem Jahr 28 Webangebote auf die bis zu 9 Preise hoffen - vom Twitter-Kanal über Podcast bis zur Multimedia-Reportage. Die nichtdotierte Auszeichnung wird seit 2001 vergeben und ist eine Auszeichnung für besondere publizistische Qualität im Internet.

Die Nominierten im Überblick:

 

zur Startseite

von
erstellt am 28.Apr.2016 | 13:58 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen