zur Navigation springen

Fernsehen

04. Dezember 2016 | 13:24 Uhr

„Borowski und das dunkle Netz“ : Dreharbeiten: Neuer Kiel-Tatort führt ins Darknet

vom

Klaus Borowski und Sarah Brandt ermitteln nach einem Mord im Darknet. Der Tatort wird 2017 ausgestrahlt. Gedreht wird bis Ende Juli. Auch im 1000. Tatort im Herbst 2016 ist Axel Milberg als Borowski zu sehen.

Kiel | Der neue „Tatort“ aus Kiel führt die Komissare Klaus Borowski (Axel Milberg) und Sarah Brandt (Sibel Kekili) in die dunkelsten Bereiche des World Wide Web, ins Darknet. „Borowski und das dunkle Netz“ wird 2017 im Ersten laufen. Der Krimi wird bis zum 27. Juli in Kiel sowie in Hamburg, Schwarzenbek und Reinbek von David Wnendt („Er ist wieder da“, „Feuchtgebiete“, „Kriegerin“) in Szene gesetzt. Für Wnendt ist es sein erstes Werk fürs Fernsehen. Der Regisseur gehört in Deutschland zu den erfolgreichsten und innovativsten Kino-Regisseuren seiner Generation. Drehbuch-Autor Thomas Wendrich schrieb auch die Vorlage für „Die Täter - Heute ist nicht alle Tage“. Der Film eröffnete im März im Ersten die Trilogie „Mitten in Deutschland: NSU“.

Der „Tatort“ im deutschen Fernsehn ist Kult. Im Herbst 2016 zeigt das Erste den 1000. „Tatort“. In „Taxi nach Leipzig“ ermittelt Klaus Borowski gemeinsam mit der Hannoveraner Kommissarin Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler). Schon der erste „Tatort“ im Jahr 1970 trug diesen Titel.

Und darum geht es im neuen Kieler Tatort: Jürgen Sternow, der Leiter der Spezialabteilung Cyber-Crime des Landeskriminalamtes in Kiel, wurde Opfer eines Mordanschlags. Die Vermutung liegt nahe, dass der Täter im Umfeld der rasant wachsenden Internetkriminalität zu suchen ist. Dementsprechend sind die Kommissare Borowski und Brandt nicht wenig überrascht, als sie auf Betreiben des zuständigen Staatsanwalts mit den Ermittlungen betraut werden und nicht die mit dem Sachgebiet vertrauten Sonderermittler. Während Borowski sich erst einmal technische Spezialkenntnisse aneignen muss, ist Sarah Brandt als ehemalige Hackerin in ihrem Element und genießt die Bewunderung der ihnen zugewiesenen „Cybercrimecops“ Cao (Yung Ngo) und Dennis (Mirco Kreibich).

 

Wie von Borowski und Brandt erwartet, stellt sich der Fall als ziemlich undankbare Aufgabe heraus - denn wie jagt man einen Täter, der in keinerlei Beziehung zum Opfer stand und es mit allen Tricks versteht, sich im Darknet zu verbergen? Erst als es Brandt gelingt, eine Lücke in der scheinbar perfekten digitalen Tarnung des Auftragsmörders zu entdecken, kommen sie dem Killer auf die Spur.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Jul.2016 | 10:36 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen