zur Navigation springen

Deutschland & Welt

07. Dezember 2016 | 09:37 Uhr

Kriminalität : Der Warndienst Katwarn

vom

Über den Dienst Katwarn können Behörden, Feuerwehren oder Unwetterzentralen die Bevölkerung direkt vor Gefahrenlagen warnen. Das können beispielsweise Unwetter, Brände, Chemieunfälle Bombenfunde oder Schießereien sein.

Registrierte Nutzer erhalten per E-Mail, SMS oder mittels einer App Informationen und Verhaltenshinweise zu einer Bedrohungslage in der Nähe. Das System wird von den öffentlichen Versicherern betrieben und soll Lautsprecheransagen, Sirenen und Rundfunkmeldungen ergänzen. In mehr als 65 Städten und Landkreisen in Deutschland wird Katwarn bereits verwendet. Für die Nutzer ist der Dienst kostenlos.

Berliner Feuerwehr zu Katwarn

Infoblatt zu Katwarn

Liste von Städten und Landkreisen, die Katwarn nutzen

zur Startseite

von
erstellt am 23.Jul.2016 | 11:03 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert