zur Navigation springen

Deutschland & Welt

09. Dezember 2016 | 14:45 Uhr

Konflikte : Das politische System der Türkei

vom

Istanbul/Ankara (dpa) - Die Republik Türkei ist laut der Verfassung von 1982 ein demokratischer, laizistischer und sozialer Rechtsstaat. Regiert wird das Land von Ministerpräsident Binali Yildirim und dem Kabinett. Staatsoberhaupt ist Recep Tayyip Erdogan, als erster Präsident wurde er 2014 direkt vom Volk gewählt.

Im türkischen Parlament sind vier Parteien vertreten, darunter - mit absoluter Mehrheit - die islamisch-konservative AKP von Erdogan. Parteien müssen bei Wahlen mindestens 10 Prozent der Stimmen auf sich vereinen, um ins Parlament einziehen zu können. Die Türkei ist zentralistisch organisiert, der Regierungssitz ist Ankara.

Aufsatz auf BpB-Website über politisches System in der Türkei

Auswärtiges Amt über das politische System in der Türkei

Website des türkischen Außenministeriums mit Infos über Türkei

zur Startseite

von
erstellt am 16.Jul.2016 | 10:43 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert