zur Navigation springen

Computer

04. Dezember 2016 | 07:15 Uhr

Technik : Vermeintliche Reiseschnäppchen: Phishing-Gefahr

vom

Verbraucher sollten bei der Suche nach Reiseangeboten im Internet aufmerksam und kritisch sein.

Denn Betrüger und Cyberkriminelle versuchen immer wieder, Surfern mit Hilfe vermeintlicher Sonderangebote auf Webseiten oder in E-Mails sensible Informationen zu entlocken, warnt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

Dabei imitieren sie oft die Auftritte und Designsprache seriöser und bekannter Reiseanbieter, um ihre Phishing-Angriffe zu tarnen. Enttarnen lassen sich die Versuche, Daten abzuschöpfen, oft, indem man die Adresszeile der jeweiligen Webseite oder die Absenderadresse der jeweiligen E-Mail genauer untersucht.

BSI-Mitteilung

zur Startseite

von
erstellt am 18.Jul.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert