zur Navigation springen

Deutschland & Welt

06. Dezember 2016 | 15:12 Uhr

Konflikte : Cavusoglu: Deutsche Medien fremdgesteuert und «nicht frei»

vom

Istanbul (dpa) - Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu hat deutschen Medien vorgeworfen, fremdgesteuert gegen die Türkei und ihren Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan Stimmung zu machen.

«In den meisten europäischen Ländern sind die Medien nicht frei. Vor allem in Deutschland sind sie überhaupt nicht frei», sagte Cavusoglu am Freitag dem regierungsnahen Sender TGRT. «Sie werden alle vollständig von einem Kontrollmechanismus geleitet.»

Cavusoglu machte keine Angaben dazu, wer diese Kontrolle ausübt. Er sagte lediglich, dass alle Medien in gleichem Maße «gegen die Türkei und unseren Präsidenten berichten, ist kein Zufall, das wissen wir».

Cavusoglu-Interview bei Youtube (Türkisch)

zur Startseite

von
erstellt am 05.Aug.2016 | 13:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert