zur Navigation springen

Deutschland & Welt

10. Dezember 2016 | 23:29 Uhr

Parteien : Buh-Rufe beim Parteitag: Gauland fordert Geschlossenheit

vom

Die vom Parteivorstand angeordnete Auflösung des saarländischen Landesverbandes hat auf dem Bundesparteitag der AfD für lautstarke Debatten gesorgt.

Unterstützer der Spitze des saarländischen Verbandes schrien am Samstag in dem mit 2400 Mitgliedern, Förderern und Reportern voll besetzten Saal der Stuttgarter Messe. Als Bundesvorstandsmitglied Dirk Driesang vorschlug, über die Auflösung abzustimmen, ertönten Buh-Rufe.

Der stellvertretende Vorsitzende der Alternative für Deutschland, Alexander Gauland, rief die Mitglieder seiner Partei zuvor zur Geschlossenheit auf. Zu Beginn des 5. Bundesparteitags der AfD sagte Gauland: «Lassen Sie uns nicht über jedes Komma streiten.» Die AfD will bis Sonntagabend ihr erstes Parteiprogramm verabschieden. Die AfD habe die etablierten Parteien bei den letzten Landtagswahlen das Fürchten gelehrt, sagte Gauland unter donnerndem Applaus.

Parteisprecher Christian Lüth sagte, mehr als 2400 Menschen dürften sich aus Sicherheitsgründen nicht in dem Saal aufhalten, der von der AfD angemietet worden war. «Das wird aber keine Probleme machen, wir haben das gelöst», fügte er hinzu.

Leitantrag der Programmkommission für ein Grundsatzprogramm

zur Startseite

von
erstellt am 30.Apr.2016 | 12:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert