zur Navigation springen

Boulevard

04. Dezember 2016 | 15:17 Uhr

Einschaltquoten : ZDF-Krimi schlägt die Konkurrenz

vom

Oberkommissarin Lotte Jäger hat ein Faible für schwierige Fälle. Das bringt ihr die Sympathie der Zuschauer und dem ZDF gute Quoten ein. Selbst Günther Jauch kommt da nicht mit. Und «Das Jenke-Experiment» verliert deutlich an Zuschauerinteresse.

Das Zweite lag am Montagabend mit weitem Abstand vor dem Ersten: Zur Premiere des ZDF-Krimis «Lotte Jäger und das tote Mädchen» schalteten 5,11 Millionen Zuschauer ein - ein Marktanteil von 18 Prozent.

Oberkommissarin Jäger (Silke Bodenbender) ermittelte ab 20.15 Uhr in einem Fall, der weit in die Vergangenheit zurückreicht. Die Doku «Gesundheits-Check» zum Thema «Endlich schlank!» kam im Ersten dagegen nur auf 2,79 Millionen (10 Prozent), etwas weniger als der «Lebensmittel-Check mit Tim Mälzer» in der Vorwoche (2,98 Millionen, 9,8 Prozent).

Der anschließende Polittalk «Hart aber fair» mit Frank Plasberg zum umstrittenen Thema «Kulturkampf um die Burka» hatte mit 3,14 Millionen Zuschauern (11,3 Prozent) deutlich bessere Werte. Bei der Diskussion über die deutsche Politik gegenüber Flüchtlingen unter dem Titel «Hat Merkel ihre Bürger überfordert?» am vorigen Montag waren mit 3,29 Millionen noch mehr Zuschauer dabei (11,0 Prozent) gewesen.

RTL punktete mit Günther Jauch: Seine Show «Wer wird Millionär?» schalteten 3,85 Millionen Zuschauer ein (13,7 Prozent). Das waren einige weniger als in der Woche davor (4,50 Millionen, 14,7 Prozent). Deutlich weniger Interesse gab es anschließend für «Das Jenke-Experiment» mit RTL-Reporter Jenke von Wilmsdorff, der in der ersten von vier Folgen vor der Kamera Drogen ausprobiert hatte. Dabei hatten noch 3,88 Millionen Menschen (14,2 Prozent) zugesehen. Diesmal ließ sich von Wilmsdorff unter Hypnose in einen «Demenz-Zustand» versetzen. Das verfolgten nur 2,9 Millionen Zuschauer (11,0 Prozent).

ProSieben erreichte mit der Serie «The Big Bang Theory» 2,23 Millionen Zuschauer (8,2 Prozent) und ab 20.45 Uhr mit der zweiten Folge 2,09 Millionen (7,2 Prozent). Auf Sat.1 hatte die Krimiserie «Crime Scene Riviera» 1,37 Millionen Zuschauer (4,9 Prozent) sowie anschließend ab 21.15 Uhr 1,48 Millionen (5,4 Prozent). Die tägliche Zusammenfassung von «Promi Big Brother» sahen ab 22.15 Uhr 1,84 Millionen (10,7 Prozent). Die annähernd dreistündige Auswanderersoap «Good Bye Deutschland! Viva Mallorca!» auf Vox sahen im Durchschnitt 1,35 Millionen Zuschauer (5,3 Prozent).

Auf das Jahr gesehen liegt das ZDF unter den deutschen TV-Sendern derzeit mit einem Marktanteil von 13,4 Prozent auf Platz eins. Dahinter folgt das Erste mit 12,6 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 9,7 Prozent. Dahinter liegen Sat.1 (7,2 Prozent), Vox (5,1 Prozent), ProSieben (5,0 Prozent), Kabel eins (3,8 Prozent), RTL II (3,5 Prozent) und Super RTL (1,7 Prozent).

Wer wird Millionär?

Lotte Jäger

zur Startseite

von
erstellt am 13.Sep.2016 | 11:13 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert