zur Navigation springen

Boulevard

04. Dezember 2016 | 11:21 Uhr

Ex-Nationaltorwart : Wrestling-Premiere: Tim Wiese feiert WWE-Debüt

vom

Jetzt ist es offiziell: Am 3. November wird Tim Wiese sein erstes WWE-Match als Profi-Wrestler bestreiten.

Eine erste Showeinlage lieferte er schon, jetzt macht er Ernst: Der ehemalige Fußballnationaltorwart Tim Wiese (34) feiert seine Premiere als Wrestling-Profi am 3. November in München. Das gab der Verband World Wrestling Entertainment (WWE) am Freitag bekannt. „Ich habe hart für diesen Augenblick gearbeitet und kann es kaum erwarten, gemeinsam mit Cesaro und Sheamus in den Ring zu steigen“, sagte Wiese in einer Mitteilung.

Zusammen mit den Profi-Wrestlern Cesaro und Sheamus kämpft Wiese demnach gegen das Tag Team „The Shining Stars“ mit Bo Dallas in der Münchner Olympiahalle. „Wahnsinn, so ein großartiges Match bei meinem ersten WWE-Auftritt.“ Bereits im November 2014 hatte Wiese einen Show-Auftritt, als die WWE-Serie in der Festhalle Frankfurt am Main gastierte. Er lieferte sich dabei eine verbale Auseinandersetzung im Ring und zeigte seine Muskeln.

Der laut WWE 1,93 Meter große und 129 Kilogramm schwere ehemalige Fußball-Nationaltorwart hatte in Orlando (US-Bundesstaat Florida) und Essen für seine Wrestling-Karriere trainiert. „Ich weiß, dass Tim als ehemaliger Leistungssportler alles mitbringt, was es braucht, um sich auf ein Ziel zu fokussieren und dann alles zu geben, um es zu erreichen“, sagte sein Trainer Paul „Triple H“ Levesque.

In der Fußball-Bundesliga spielte Wiese von 2005 bis 2012 bei Werder Bremen und nahm mit der Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft 2010 und Europameisterschaft 2012 teil. Der 34-Jährige spielte letztmals im Januar 2013 für 1899 Hoffenheim in der Bundesliga.

Anfang 2014 trennte sich Hoffenheim von ihm, obwohl er noch einen Vertrag bis Juni 2016 hatte. Danach deutete er immer wieder an, dass ein Wrestling-Engagement nur eine Frage der Zeit sei und zeigte in sozialen Netzwerken seine Muskeln.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Okt.2016 | 12:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen