zur Navigation springen

Boulevard

03. Dezember 2016 | 05:44 Uhr

Medien : Whistleblower-Thriller mit Anke Engelke

vom

Katja Riemann (52), Anke Engelke (50) und Nina Kunzendorf (44) in einem Film: In Berlin läuft jetzt der Dreh zum Wirtschaftsthriller «Geraubte Wahrheit» - und das «vor dem Hintergrund der aktuell stattfindenden TTIP-Verhandlungen», wie die ARD am Montag mitteilte.

TTIP bezeichnet das umstrittene geplante Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und den USA.

Karin Berger (Engelke), Chefredakteurin eines Nachrichtenmagazins, wittert eine Top-Story, als ihr ein Interview mit dem Whistleblower und Lobbyisten Paul Holthaus (Oliver Masucci) angeboten wird. Dieser soll als Anwalt im Auftrag der Agrarkonzernchefin Lilian Norgreen (Riemann) die TTIP-Verhandlungen aus dem Hintergrund am Rande der Legalität gesteuert haben und will nun auspacken.

Berger setzt die Enthüllungsjournalistin Rommy Kirchhoff (Kunzendorf) auf das Thema an. Zusammen mit einem TTIP-Aktivisten soll sie das Interview in einem Brüsseler Luxushotel führen. Doch noch während ihres Zusammentreffens verschwindet der Informant spurlos. Während die Konzernchefin um die Macht ihres Unternehmens ringt, bangen die Journalistinnen um die gute Geschichte - auch im Interesse ihres finanziell angeschlagenen Medienhauses.

Der Dreh dauert bis Mitte Mai. Ein Sendetermin ist noch offen.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Apr.2016 | 14:25 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert