zur Navigation springen

Boulevard

03. Dezember 2016 | 12:46 Uhr

«31» : Vulgärer Horror-Trash mit viel Blut und Gekreische

vom

Rob Zombie ist nicht nur als Musiker eher fürs Grobe zuständig: Auch als Regisseur haben es dem Metal-Veteranen bluttriefende Horrorstorys angetan. Sein neuester Film bietet neben viel Blut kaum Überraschungen.

Fünf Entführungsopfer rennen in einem Verlies um ihr Leben, gejagt von wahnsinnigen Schlächtern. Dieser Plot des Horrorstreifens «31 - A Rob Zombie Film» ist bekannt, etwa aus der «Saw»-Reihe. Doch passiert sonst noch etwas?

Selbst eingefleischte Genrefans von cineastischen Metzeleien dürften enttäuscht sein von dem Leinwand-Werk des Regisseurs und Drehbuchautors Rob Zombie. Statt Überraschungen gibt es jede Menge Verbalinjurien, und die schauspielerische Leistung ist so tief angesiedelt wie das unterirdische Gemetzel-Setting. Einzig die Hersteller von Kunstblut dürften zufrieden sein mit der Produktion.

31 - A Rob Zombie Film, USA 2015, 102 Min., FSK ab 18, von Rob Zombie, mit Sheri Moon Zombie, Meg Foster, Lawrence Hilton-Jacobs.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Okt.2016 | 11:57 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert