zur Navigation springen

Boulevard

03. Dezember 2016 | 16:40 Uhr

Medien : Vox setzt preisgekrönte Serie «Club der roten Bänder» fort

vom

Vox zeigt von seiner ersten eigenproduzierten Serie «Club der roten Bänder» eine zweite Staffel. Sie soll vom 7. November an immer montags um 20.15 Uhr in Doppelfolgen ausgestrahlt werden, teilte der Sender in Köln mit.

Im Mittelpunkt steht eine Gruppe von Jugendlichen, die sich im Krankenhaus kennenlernen und anfreunden. Als Erkennungszeichen tragen sie rote OP-Armbänder. Die Serie ist 2016 unter anderem mit dem Deutschen Fernsehpreis und dem Bayerische Fernsehpreis ausgezeichnet worden. Neue Darsteller in Staffel zwei sind Lucas Reiber («Fack ju Göhte 2», «Die Mutter des Mörders») und Jungschauspielerin Nele Schepe («Soko Wismar», «Das Tor zur Welt»).

Am Ende der ersten Staffel ist Hugo (Nick Julius Schuck) aus dem Koma erwacht. Nun muss sich zeigen, wie sein Weg zurück ins Leben aussehen wird. Leo (Tim Oliver Schultz), der sich gerade von einer Chemo-Therapie erholt hat, hofft, das Krankenhaus verlassen zu dürfen, Emma (Luise Befort) ihre Magersucht überwunden zu haben. Bei Toni (Ivo Kortlang) sind zwar die Knochenbrüche inzwischen geheilt. Ob das Jugendamt zustimmt, dass er wieder bei seinem Opa leben darf, ist aber noch offen.

Für Zuschauer, die in die Serie reinkommen wollen, wiederholt Vox die erste Staffel ab dem 3. Oktober montags um 20.15 Uhr in Doppelfolgen.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Aug.2016 | 10:50 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert