zur Navigation springen

Boulevard

07. Dezember 2016 | 15:26 Uhr

Medien : Veronica Ferres vor Günther Jauch

vom

Guter Abend für das ZDF und RTL mit Film und Show. Aber auch RTLplus hat keinen Grund zur Klage: Die Neuauflagen der Showklassiker «Jeopardy» und «Familien Duell» funktionierten auf Anhieb recht gut.

Schauspielerin Veronica Ferres hat sich am Montagabend nach Quoten gegen RTL-Quizmaster Günther Jauch durchgesetzt.

4,83 Millionen Zuschauer (Marktanteil 15,7 Prozent) verfolgten ab 20.15 Uhr den ZDF-Krimi «Lena Fauch: Du sollst nicht töten» mit Ferres in der Hauptrolle als Polizeipfarrerin, die bei der Aufklärung eines Polizistenmords zum Einsatz kommt.

Jauch hatte zeitgleich mit seiner Show «Wer wird Millionär?» 4,50 Millionen Zuschauer (14,7 Prozent). Das anschließende Experiment von RTL-Reporter Jenke von Wilmsdorff, vor der Kamera Drogen zu nehmen, interessierte ab 21.15 Uhr 3,88 Millionen Menschen (14,2 Prozent). In der für den Kölner Privatsender wichtigen Zielgruppe der 14- bis 59-jährigen Zuschauer lag der Marktanteil bei hohen 20,3 Prozent.

Im Ersten brachte es der «Lebensmittel-Check mit Tim Mälzer» auf 2,98 Millionen Zuschauer (9,8 Prozent) und die anschließende Diskussionsrunde «Hart aber fair» mit Frank Plasberg zum Thema «Fluchtpunkt Deutschland - hat Merkel ihre Bürger überfordert?» auf 3,29 Millionen (11,0 Prozent).

ProSieben punktete bei der Serie «The Big Bang Theory» mit ganz beachtlichen 2,27 Millionen Zuschauern (7,7 Prozent) und ab 20.45 Uhr mit 2,33 Millionen (7,5 Prozent). Die Sat.1-Krimiserie «Crime Scene Riviera» hatte 1,84 Millionen Zuschauer (6,1 Prozent) sowie 1,96 Millionen (6,6 Prozent). Die tägliche Zusammenfassung von «Promi Big Brother» sahen 1,99 Millionen (10,7 Prozent).

Die fast dreistündige Auswanderersoap «Good Bye Deutschland! Viva Mallorca!» verbuchte auf Vox 1,37 Millionen Zuschauer (5,0 Prozent). Recht ordentliche Quoten hatten die Neuauflagen zweier alter Spielshowklassiker auf RTLplus: «Jeoapardy» sahen ab 18.40 Uhr in zwei Teilen jeweils 130 000 Zuschauer und anschließend das «Familien Duell» mit Inka Bause jeweils 140 000.

Auf das Jahr gesehen liegt das ZDF unter den deutschen TV-Sendern derzeit mit einem Marktanteil von 13,4 Prozent vorn. Dahinter folgt das Erste mit 12,6 Prozent. Dann schließt sich der private Marktführer RTL mit 9,7 Prozent an, vor Sat.1 (7,2 Prozent), Vox (5,1 Prozent), ProSieben (5,0 Prozent), Kabel eins (3,8 Prozent), RTL II (3,5 Prozent) und Super RTL (1,7 Prozent).

Wer wird Millionär?

Lena Fauch - Du sollst nicht töten

zur Startseite

von
erstellt am 06.Sep.2016 | 11:54 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert