zur Navigation springen

Boulevard

05. Dezember 2016 | 03:29 Uhr

Liebesgeschichte : Tukur und Gedeck brillieren in «Gleissendes Glück»

vom

Der Film «Gleissendes Glück» liefert ein großartiges Stelldichein zweier Schauspiel-Asse: Martina Gedeck als unglücklich verheiratete Helene Brindel und Ulrich Tukur als Psychologieprofessor Eduard Gluck, der vor Selbstbewusstsein strotzt.

Nichts lenkt von der Handlung und den Hauptpersonen ab, keine Spezialeffekte, kein unnötiges Tamtam: Im Film «Gleissendes Glück» stehen Ulrich Tukur und Martina Gedeck im Mittelpunkt. Und sie spielen ein großartiges Tête-á-tête.

Hier der Psychologieprofessor mit dem einen oder anderen Fetisch, dort die unglücklich verheiratete Katholikin. Nach einem ersten Treffen entspinnt sich ein Beziehung, in der einer immer etwas mehr zu wollen scheint als der andere. Mal verstörend, mal komisch konfrontiert der Film die Zuschauer vor allem mit Fragen nach der Moral.

Gleissendes Glück, Deutschland 2016, 102 Min., FSK o.A., von Sven Taddicken, mit Ulrich Tukur, Martina Gedeck

Gleissendes Glück

zur Startseite

von
erstellt am 15.Okt.2016 | 18:47 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert