zur Navigation springen

Boulevard

03. Dezember 2016 | 07:57 Uhr

Familiendrama : Traurig und sinnlich: «Jonathan» mit Jannis Niewöhner

vom

In «Jonathan» erzählt Regisseur Piotr J. Lewandowski in sinnlich-melancholischen Bildern eine Geschichte vom Leben, Lieben und Sterben.

Jonathan (Jannis Niewöhner) pflegt seinen todkranken Vater Burghardt (André M. Hennicke) und bewirtschaftet zusammen mit seiner Tante Martha (Barbara Auer) den elterlichen Hof. Als ihm das alles über den Kopf wächst, engagiert er die Krankenpflegerin Anka (Julia Koschitz).

Die sanftmütige Anka, in die sich Jonathan verliebt, bringt etwas Ruhe in das fragile Familiengefüge. Doch als Burghardts Jugendfreund - und wie sich schnell herausstellt Jugendliebe - Ron (Thomas Sarbacher) auf dem Hof erscheint, kommen lang gehütete Familiengeheimnisse ans Licht.

Mit «Jonathan» erzählt Regisseur Piotr J. Lewandowski in sinnlich-melancholischen Bildern die Geschichte vom Leben und Sterben, von großen Gefühlen und schmerzlichen Geheimnissen und das mit einem großartigen Cast.

Jonathan, Deutschland 2016, 99 Min., FSK ab 12 J., Piotr J. Lewandowski, mit Jannis Niewöhner, André M. Hennicke, Julia Koschitz, Thomas Sarbacher, Barbara Auer

Jonathan

zur Startseite

von
erstellt am 03.Okt.2016 | 15:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert