zur Navigation springen

Boulevard

08. Dezember 2016 | 03:17 Uhr

Einschaltquoten : «Stralsund»-Krimi im ZDF bei Quoten vorn

vom

Die Deutschen lieben ihre TV-Krimis, das war auch an diesem Samstag nicht anders.

Olympiasieger Fabian Hambüchen (28) hat den Kabarettisten Bülent Ceylan (40) bei der ProSieben-Show «Schlag den Star» klar geschlagen. 2,11 Millionen (8,6 Prozent) verfolgten ab 20.15 Uhr das Duell, das der Kunstturner mit 65:26 Punkten für sich entschied.

«Eine Wahnsinnsshow! Es war mit eine der aufregendsten und spannendsten Geschichten, an denen ich je teilgenommen habe», frohlockte Hambüchen. Ceylan tröstete sich mit der Feststellung: «Er ist ja zwölf Jahre jünger als ich und könnte mein Sohn sein.»

Quotensieger war der «Stralsund»-Krimi im ZDF. 5,70 Millionen sahen die Episode «Schutzlos» mit Katharina Wackernagel und Michael Rotschopf (18,8 Prozent). Kai Pflaumes Show «Klein gegen Groß - Das unglaubliche Duell» im Ersten kam auf 5,01 Millionen (17,7 Prozent), das RTL-Format «Das Supertalent» auf 3,98 Millionen (13,6 Prozent).

Sat.1 strahlte den Thriller «Illuminati» aus, das wollten 1,76 Millionen (6,0 Prozent) sehen. Mit zwei Folgen der Serie «Navy CIS» auf Kabel eins verbrachten 1,09 Millionen (3,6 Prozent) und 1,07 Millionen (3,5 Prozent) den Abend. Vox hatte die Doku «Hightech oder Hölle - Leben im Silicon Valley» im Programm und erzielte 840 000 Zuschauer (3,3 Prozent). Für die RTL-II-Dokusoap «Der Trödeltrupp - Das Geld liegt im Keller» konnten sich 690 000 Leute (2,3 Prozent) erwärmen.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Okt.2016 | 13:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert