zur Navigation springen

Boulevard

03. Dezember 2016 | 05:41 Uhr

«Soft Opening» : Scarlett Johansson verkauft Popcorn in Paris

vom

Der Hollywood-Star steht in der französischen Hauptstadt nicht vor der Kamera, sondern hinter der Ladentheke. Die Aufregung ist groß.

Riesenandrang im Szeneviertel Marais: Hunderte Menschen haben in Paris vor dem neuen Popcorn-Laden der Schauspielerin Scarlett Johansson (31) am Samstag Schlange gestanden.

Zunächst war die Enttäuschung groß, denn die Hollywood-Diva ließ sich lange Zeit gar nicht blicken. Später war sie dann doch hinter der Ladentheke zu sehen, mit Schürze und einem blau-weißen Marinepulli, berichtete die Regionalzeitung «Le Parisien».

Johansson und ihr Mann Romain Dauriac tauften ihr Geschäft mit weiß-roter Markise «Yummy Pop». Dauriacs jüngere Schwester wird den Laden in der Rue du Roi de Sicile managen. Die Geschmacksrichtungen sollen von «Trüffel-Parmesan und Salbei» bis «Echter Vermont-Cheddar» reichen. Im Marais-Viertel gibt es viele Bars und Cafés.

Johansson («Lost in Translation») hatte zur Eröffnung nie großen Pomp versprochen. Ihr Sprecher kündigte ein «Soft Opening» an - ohne offizielle Feier. Ein Fest solle es erst geben, nachdem erste Erfahrungen gesammelt worden sind. «Es war seit Jahren ein Traum von mir und meiner Familie, unseren amerikanischen Lieblingssnack in unsere europäische Lieblingsstadt zu bringen», erklärte Johansson laut Mitteilung.

Bericht "Huffington Post" (Französisch)

Bericht "Le Parisien" (Französisch) - hinter Bezahlschranke

zur Startseite

von
erstellt am 23.Okt.2016 | 12:58 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert