zur Navigation springen

Boulevard

10. Dezember 2016 | 00:18 Uhr

Musik : Rock- und Pop-Konzerte im August

vom

Die Sänger zweier großer britischer Bands der 1980er Jahre kommen als Solokünstler nach Deutschland. Außerdem gibt im August Konzerte eines irischen Melancholikers, einer einstigen Punk-Ikone und einer jungen französischen Newcomerin.

STING: Der ehemalige Lehrer aus dem britischen Newcastle ist seit vier Jahrzehnten erfolgreich im Musikgeschäft. Mit seiner Band The Police und als Solokünstler verkaufte er 100 Millionen Alben. Berühmt ist Gordon Matthew Thomas Sumner - so sein bürgerlicher Name - aber auch für seine Auftritte als Schauspieler und seinen Einsatz für den Regenwald. Für sein musikalisches Werk erhielt er zehn Grammys, zusätzlich zu den sechs mit The Police. Zu hören gibt es seine Songs in Wiesbaden (31.7.) und Berlin (1.8.)

PATTI SMITH: Als grüblerische Poetin mit einem Faible für französische Lyriker war Patti Smith (69) in den 70er Jahren eine der Ikonen der Punk-Bewegung gewesen. Lang ist es her. Inzwischen hat sich die Sängerin auch als Fotografin, Zeichnerin und Buch-Autorin einen Namen gemacht. Das aber soll es noch lange nicht gewesen sein. «Ich bin eine Spätzünderin», sagte sie kürzlich im Interview mit «Brigitte Woman». «Mein Meisterwerk liegt noch vor mir.» Man darf gespannt sein. Im Rahmen ihrer Europa-Tournee kommt Patti Smith jetzt für zwei Konzerte nach Deutschland: Am 9.8. tritt sie in Frankfurt auf und am 10.8. in Essen.

DAMIEN RICE: ist der große Schmerzensmann unter den Singer-Songwritern. Die fragilen und sorgfältig ausgemalten Songs des Iren bestechen durch ihre herzerweichende Opulenz und die schöne Kargheit - perfekte Begleiter durch die tiefen Täler der Tränen. Pure Melancholie ist angesagt in Leipzig (6.8.), Hamburg (8.8.), Köln (9.8.) und beim Haldern Pop Festival (11.8.).

LOUANE: Zuerst verzauberte sie ihr Publikum als Schauspielerin in der Wohlfühl-Komödie «Verstehen Sie die Béliers?» (2015), dann legte Louane als Sängerin nach: Mit ihrem Debütalbum «Chambre 12» landete sie in ihrem Heimatland Frankreich im letzten Jahr auf Anhieb auf Platz eins der Charts. Zahlreiche Fans hat die 19-jährige Französin auch in Deutschland. Sie dürfen sich auf Konzerte in Jena (5.8.), Friedrichshafen (6.8.) und Mainz (7.8.) freuen.

MORRISSEY: Bekannt wurde Morrissey in den 1980er Jahren als der Sänger der legendären Band The Smith. 2014 erschien sein letztes, durchaus poetisches Soloalbum «World Peace is None of Your Business». Am 16. August spielt der 57-jährige Brite sein einziges Deutschland-Konzert, und zwar im Berliner Tempodrom.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Jul.2016 | 14:44 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert