zur Navigation springen

Boulevard

05. Dezember 2016 | 03:35 Uhr

Leute : Promi-Geburtstag vom 26. Juli 2016: Jason Statham

vom

Er ist ganz vernarrt in deutsche Autos, mag deutsches Bier und auch seine Sonnenbrillen kommen aus Deutschland: Jason Statham steht auf deutsche Markenprodukte, aber am liebsten mag der Action-Star, der heute 49 Jahre alt wird, das Model Rosie Huntington-Whitley (29).

Anfang des Jahres wurde die Verlobung der beiden bekannt, die seit über fünf Jahren ein Paar sind. «Wir sind beste Freunde. Er bringt mich jeden Tag zum Lachen. Ich fühle mich fast so, als hätte ich noch nie zuvor einen richtigen Partner gehabt», sagte Huntington-Whitley im letzten Jahr in einem Interview mit dem US-Magazin «Self». Darin erklärte sie, dass gemeinsame Kinder in naher Zukunft realistischer seien als eine Hochzeit. Man wird sehen...

Viele Haare hat Jason Statham nicht mehr auf dem Kopf, aber das macht er mit seinem durchtrainierten Body und reichlich Muskeln wett. Und so kann er mit fast 50 Jahren noch immer glaubhaft den Action-Helden spielen, der von Mauern springt, rasante Autofahrten hinlegt, mit der Wumme umzugehen weiß und seine Argumente auch mal mit der Faust vorträgt.

Seine Stunts macht der ehemalige Profisportler (Turmspringer im britischen Nationalkader) fast alle selbst. «Ich fände es sehr billig, wenn ich nicht selbst die Knochen hinhalten würde, wann immer es möglich ist. Das bin ich mir und meinen Fans schuldig», sagte Statham in einem Interview der «Frankfurter Rundschau». «Nur in ganz seltenen Ausnahmefällen kommt bei mir ein Stuntdouble zum Einsatz. Meistens dann, wenn die Versicherung nicht mehr für mich bürgen will.»

Auch wenn sich Jason Statham durchaus als romantisch verlangten Menschen bezeichnen würde, Action ist sein täglich Brot - ausnahmslos. Natürlich gehört er zum festen Ensemble der Gib-Gummi-Reihe «Fast and Furious» - auch im achten Teil, der im April 2017 in die Kinos kommen soll, mischt er wieder mit.

Der britische Sherlock-Holmes-Regisseur Guy Ritchie, Ex-Mann von Madonna und auch so ein kerniger Typ, hat die Karriere von Jason Statham angeschoben. Er engagierte ihn für seine beiden Filme «Bube, Dame, König, grAS» (1998) und «Snatch - Schweine und Diamanten» (2000). Er war es auch gewesen, der Statham das Ticket nach Hollywood besorgte, wo er mit «The Transporter» durchstartete. «Guy Ritchie war es, der mein Vorsprech-Video bei sich zu Hause mit mir aufgenommen hat», sagte Statham im Interview mit Tele 5.

Inzwischen lebt Jason Statham in Los Angeles, aber im Herzen ist er durch und durch Brite geblieben: «Ich vermisse meine Freunde, mehr als alles andere. Doch ich habe Glück. Ich habe eine britische Freundin, und durch sie habe ich täglich ein Stück Heimat bei mir», sagte er.

zur Startseite

von
erstellt am 26.Jul.2016 | 00:01 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert