zur Navigation springen

Boulevard

04. Dezember 2016 | 07:09 Uhr

Leute : Promi-Geburtstag vom 24. April 2016: Kelly Clarkson

vom

Sie lässt ihren Gefühlen auch in der Öffentlichkeit freien Lauf: Kelly Clarkson weint vor Rührung, als sie vergangenen Sommer dem Publikum verrät, dass ihr zweites Kind unterwegs ist; auch bei ihrem Auftritt während der letzen Ausgabe der US-Casting-Show «American Idol» diesen Februar fließen reichlich Tränen.

«Unser kleiner Junge ist da», gibt die US-Sängerin zwei Tage nach der Geburt ihres Sohnes via Kurznachrichtendienst Twitter bekannt. «Remington Alexander Blackstock kam am 12. April 16 zur Welt & er ist gesund & wir könnten nicht glücklicher und verliebter sein», verrät Clarkson weiter in ihrem Tweet. Heute wird sie 34.

Die inzwischen zweifache Mutter ist 2002 als Beste aus der ersten Staffel von «American Idol» hergegangen und kurz darauf weit über Nordamerika hinaus bekannt geworden. Mit ihrer Debüt-Single «A Moment Like This» (2002) und dem nachgeschobenen Longplayer «Thankful» (2003) landet sie jeweils an der Spitze der «Billboard»-Charts, mit dem Song «Since You Be Gone» erreicht sie 2004 die Top Ten auch in mehreren europäischen Ländern, mit «My Life Would Suck Without You» reklamiert sie 2009 ihren ersten Nummer-eins-Hit parallel in den USA sowie in Großbritannien für sich.

Auch 2015 steht für die Grammy-Gewinnerin unter einem guten Stern, mögen ihre Single-Verkäufe auch seit Jahren rückläufig sein. Mit ihrem bisher letzten Album, «Piece By Piece», landet sie zumindest zum dritten Mal zu Hause in den USA ganz oben in der Bestsellerliste.

Seit sie vor 14 Jahren ihre Karriere begonnen hat, konnte die gebürtige Texanerin in zweistelliger Millionenhöhe Platten verkaufen. Nebenher hat sie eine eigene Familie gegründet: Im Herbst 2013 heiratet sie den Sohn ihres Managers, Brandon Blackstock (39), der zwei Kinder aus einer vorherigen Beziehung mit in die Ehe bringt. Im Juni 2014 wird die erste gemeinsame Kind des Paares geboren, ein Mädchen namens River Rose.

Ob Clarkson sich in Zukunft aus dem Musikbusiness zurückziehen wird, um sich mehr ihrem Privatleben widmen zu können, bleibt offen.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Apr.2016 | 00:01 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert