zur Navigation springen

Boulevard

03. Dezember 2016 | 07:51 Uhr

Wolverine wird 48 : Promi-Geburtstag vom 12. Oktober 2016: Hugh Jackman

vom

Tänzer, Sänger, Schauspieler, Moderator - Hugh Jackman hat viele Talente. Darüber hinaus ist der Schauspieler auch noch ein ziemlich bodenständiger und humorvoller Mensch.

Dass Hugh Jackman ein glänzender Sänger und Tänzer ist, das hat der Schauspieler in den letzten Jahren immer wieder unter Beweis gestellt - ob als Oscar-Moderator oder in der Musical-Vefilmung «Les Misérables».

Auch sein neuer Film ist wieder voller Tanz und Musik: In «The Greatest Showman on Earth» spielt Jackman die Hauptrolle des berühmten Zirkusgründers P. T. Barnum, der im 19. Jahrhundert ein abenteuerliches Leben führte. Die Vorbereitungen laufen bereits, Ende Dezember 2017 soll der Film in die deutschen Kinos kommen.

Erfolgreiche Spuren hat Jackman, der heute 48 Jahre alt wird, vor allem als Comic-Held hinterlassen. Im Jahr 2000 war der Schauspieler erstmals in «X-Men - Der Film» in der ikonischen Wolverine-Rolle zu sehen. Es folgten «X-Men 2» (2003), «X-Men: Der letzte Widerstand» (2006), «X-Men Origins: Wolverine» (2009), «Wolverine - Weg des Kriegers» (2013) und «X-Men: Zukunft ist Vergangenheit» (2014). In «X-Men: Apokalypse» (2016) taucht Jackman nur kurz auf, mit «Logan» will er schließlich seinen Wolverine-Abschied geben. Der Film befindet sich momentan in der Endphase der Produktion.

Skandale? Fehlanzeige. Hugh Jackman ist ein ganz bodenständiger Typ, der mit dem ganzen Hollywood-Rummel nichts zu tun hat. Seit 20 Jahren ist er mit seiner 13 Jahre älteren Frau Deborra-Lee verheiratet, die beiden haben zwei Adoptivkinder. Der Zeitschrift «Meins» hat er sein Ehegeheimnis verraten: «Ganz einfach: Die Frau hat immer recht!», sagte er scherzhaft und meinte dann ernster: «Nein, einander respektieren. Man sollte seine Zeit miteinander verbringen wollen, anstatt dies zu müssen.»

Allerdings muss seine Frau verkraften, dass er handwerklich total unbegabt ist. Er habe erst kürzlich versucht, zu Hause in New York eine durchgebrannte Glühbirne zu wechseln, sagte der gebürtige Australier in diesem Jahr im Interview der «Frankfurter Rundschau». Zunächst habe er stundenlang den Sicherungskasten gesucht, und als er davorstand, habe er nicht gewusst, was er tun solle. «Bei meiner Frau habe ich - als Ernährer, Beschützer und Mann - deswegen ziemlich an Status verloren», sagte Jackman.

Dafür bringt er sie sicherlich häufig zum Lachen: In einem Interview mit seinem Kollegen Ryan Reynolds gab er eine Kostprobe seines Talents: «Drehst du wirklich all deine Szenen selbst?», wollte Reynolds wissen. «Nur die Sexszenen», konterte Jackman. Danach fragte der 39-Jährige, ob sein «X Men»-Kollege jemals altern würde. «Nicht seit 2008», antwortet Jackman, der in jenem Jahr zum «Sexiest Man Alive» gekürt worden war.

Dennoch hat auch Hugh Jackman in den letzten Jahren schwere Zeiten durchleben müssen. Immer wieder musste der Australier wegen Hautkrebs behandelt werden. Und immer wieder fordert er dazu auf, Sonnenschutz zu benutzen und sich regelmäßig durchchecken zu lassen.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Okt.2016 | 00:01 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert