zur Navigation springen

Boulevard

08. Dezember 2016 | 09:02 Uhr

Leute : Prinz Harry lässt sich für HIV-Test piksen

vom

Mit eigenem Beispiel hat der britische Prinz Harry (31) für die einfache Möglichkeit eines HIV-Tests geworben. Der Fünfte in der britischen Thronfolge machte am Donnerstag in einer Klinik für sexuelle Gesundheit in London einen Schnelltest, wie die Nachrichtenagentur PA berichtete.

Die öffentlichkeitswirksame Aktion, die live auf der Facebook-Seite der königlichen Familie übertragen wurde, soll mehr Briten ermuntern, sich auch auf das Aids verursachende Virus testen zu lassen. Laut PA tragen schätzungsweise 11 000 Menschen in Großbritannien das HI-Virus in sich, ohne es zu wissen.

Prinz Harry hat HIV und Aids in den Mittelpunkt seiner öffentlichen Arbeit gestellt. Wie schon seine Mutter Prinzessin Diana setzt er sich für die Enttabuisierung des Themas ein. Der 31-Jährige musste nach dem Pikser in den Finger, mit dem die Blutprobe genommen wurde, einige Minuten warten, bis ein blauer Punkt das Ergebnis zeigte: negativ. Das bedeutet, dass er nicht infiziert ist.

Facebook-Seite der Royal Family

zur Startseite

von
erstellt am 14.Jul.2016 | 16:04 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert