zur Navigation springen

Boulevard

08. Dezember 2016 | 23:18 Uhr

Einschaltquoten : «Polizeiruf» hängt ZDF-Romanze ab

vom

So viel Publikum wie dem «Tatort» ist dem «Polizeiruf» in der Regel nicht vergönnt. Doch eine sichere Bank, das Quotenrennen zu gewinnen, ist er allemal.

Der Krimi «Polizeiruf 110» hat dem Ersten am Sonntag eine ordentliche Einschaltquote beschert. 7,55 Millionen Zuschauer (21,4 Prozent) schalteten um 20.15 Uhr den Einsatz von Anneke Kim Sarnau und Charly Hübner als Rostocker Ermittler König und Bukow ein. Dieses Mal musste das Duo nach dem Tod von drei Menschen Nachforschungen in den eigenen Reihen betreiben.

Die ZDF-Romanze «Ein Sommer in Südfrankreich» mit Julie Engelbrecht und Bruno Bruni landete deutlich dahinter, sie kam auf 5,01 Millionen Zuschauer (14,2 Prozent). Die amerikanischen Krimiserien «Navy CIS» und «Navy CIS: LA» auf Sat.1 wollten 2,82 Millionen (8,0 Prozent) und 2,60 Millionen (7,8 Prozent) sehen.

Sehr gut schlug sich auch Vox mit «Grill den Henssler». Die Kochshow verbesserte mit der zweiten Folge der neuen Staffel ihre Quote noch einmal. Sie erzielte 2,66 Millionen Zuschauer (9,1 Prozent). RTL hatte den Actionfilm «The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro» mit Andrew Garfield und Emma Stone im Programm, das schalteten 2,19 Millionen Menschen (6,8 Prozent) ein.

Das Sat.1-Drama «Blind Side - Die große Chance», mit dem Sandra Bullock im Jahr 2010 den Oscar gewonnen hatte, verfolgten auf ProSieben 1,91 Millionen (5,9 Prozent). Mit der Reality-Doku «Der Knochenbrecher on tour» über den inzwischen überraschend gestorbenen Pferdeflüsterer Tamme Hanken auf Kabel eins verbrachten 1,46 Millionen (4,2 Prozent) den Abend. Für die Komödie «Trennung mit Hindernissen» mit Vince Vaughn und Jennifer Aniston auf RTL II konnten sich 730 000 Zuschauer (2,2 Prozent) begeistern.

Im Jahresdurchschnitt liegt das ZDF unter den deutschen TV-Sendern derzeit mit einem Marktanteil von 13,2 Prozent auf Platz eins. Dahinter liegen das Erste mit 12,4 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 9,8 Prozent. Es folgen Sat.1 (7,2 Prozent), Vox (5,1 Prozent), ProSieben (5,0 Prozent), Kabel eins (3,8 Prozent), RTL II (3,5 Prozent) und Super RTL (1,7 Prozent).

zur Startseite

von
erstellt am 17.Okt.2016 | 14:56 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert