zur Navigation springen

Boulevard

08. Dezember 2016 | 01:09 Uhr

Tugendethik : Philosophie-Kurse über Homer Simpson

vom

Er liebt Bier, Fernsehen und sich selbst: Die Sprüche von Cartoon-Figur Homer Simpson sind längst Kult. Jetzt nähert sich die Uni Glasgow ihnen philosophisch.

Aristoteles, Immanuel Kant, Homer Simpson: Die Universität Glasgow bietet demnächst Kurse an, die die Kult-Comicserie «Die Simpsons» aus philosophischer Sicht betrachtet.

Das tollpatschige und bierliebende Familienoberhaupt Homer sei ein vielschichtiger Charakter, sagte der zuständige Philosophiedozent John Donaldson der BBC. «Er hat eine kindliche Lebensfreude, will immer das Richtige tun und ist ein treuer Familienvater.» Das Seminar wolle die aristotelische Tugendethik mit der gelben Cartoon-Figur abgleichen.

Bei Fans ist Homer Simpson schon länger für seine oft philosophisch-angehauchten Sprüche Kult («Ich hasse mittlerweile meine eigene Schöpfung. Jetzt weiß ich, wie sich Gott fühlt.»). 

Für den eintägigen Kurs «D'oh! Die Simpsons präsentieren Philosophie», für den sich alle Interessieren anmelden können, gibt es bislang vier Termine im Januar und Februar 2017. 

Infos der Uni Glasgow

Artikel der BBC

zur Startseite

von
erstellt am 17.Nov.2016 | 11:23 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert