zur Navigation springen

Boulevard

04. Dezember 2016 | 23:25 Uhr

Medien : Neue «Tierärztin»-Staffel sichert den Quotensieg

vom

Klarer Sieg für das Erste: Die Familienserie «Tierärztin Dr. Mertens» ist erfolgreich in die neue Staffel gestartet.

Zur Hauptsendezeit verfolgten 4,19 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 15,7 Prozent), wie Elisabeth Lanz als Zoo-Tierärztin mit etlichen Problemen gleichzeitig fertig werden muss. Kranke Tiger, intrigante Konkurrenten und ein untreuer Partner waren nur drei davon. Die Krankenhausserie «In aller Freundschaft» erreichte ab 21.00 Uhr mit 4,90 Millionen Zuschauern (17,0 Prozent) sogar noch bessere Werte.

Auch die Gründer-Show «Die Höhle der Löwen» auf Vox hat einen guten Start in die neue Staffel hingelegt: Zur Hauptsendezeit ab 20.15 Uhr verfolgten 2,63 Millionen Zuschauer (10,0 Prozent), wie Jungunternehmer einer Gruppe von Investoren ihre Geschäftsideen vorstellten. Nach Angaben des Senders war das der Allzeit-Rekord seit Serienstart im Spätsommer 2014. Neu in der Jury ist der Unternehmer und ehemalige Chef der Finanzvertriebsgesellschaft AWD Carsten Maschmeyer.

Die Quoten bei der Konkurrenz waren weniger rekordverdächtig: Im ZDF schalteten um 20.15 Uhr bei der Doku «ZDFzeit» zum Thema «Hühnchen, Nuggets & Co. - Wie gut sind Geflügelprodukte?» nur 2,20 Millionen Zuschauer ein, ein Marktanteil von 8,3 Prozent. In der anschließenden zweiten Doku «Wie gut sind unsere Wurstwaren?» aus 2015 waren es mit 2,55 Millionen (8,9 Prozent) etwas mehr.

Auf RTL erreichte die Krimiserie «Bones - Die Knochenjägerin» zur gleichen Zeit 2,03 Millionen Zuschauer (7,5 Prozent). Die zweite Folge um 21.15 Uhr sahen mit 2,15 Millionen (7,7 Prozent) ebenfalls etwas mehr. Sat.1 schaffte es um 20.15 Uhr mit der Komödie «Einstein» auf 1,73 Millionen Zuschauer (6,3 Prozent).

ProSieben feierte einen «Simpsons»-Abend mit gleich sechs Folgen hintereinander. Zur Primetime sahen 1,02 Millionen die beliebte Zeichentrickserie (3,9 Prozent), um 20.45 Uhr waren es 1,19 (4,3 Prozent), die anschließende dritte Folge hatte 1,24 Millionen bei gleichem Marktanteil. Die drei weiteren Folgen kamen an die Zuschauerzahl dann nicht mehr heran.

Auf das Jahr gesehen ist das ZDF unter den deutschen TV-Sendern derzeit mit einem Marktanteil von 13,5 Prozent auf Platz eins. Dahinter folgt das Erste mit 12,7 Prozent. Es schließt sich der private Marktführer RTL mit 9,7 Prozent an, vor Sat.1 (7,2 Prozent), ProSieben (5,0 Prozent), Vox (5,0 Prozent), Kabel eins (3,8 Prozent), RTL II (3,5 Prozent) und Super RTL (1,7 Prozent).

zur Startseite

von
erstellt am 24.Aug.2016 | 13:27 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert