zur Navigation springen

Boulevard

03. Dezember 2016 | 07:54 Uhr

Medien : Mehr als fünf Millionen sehen «Ein Geheimnis im Dorf»

vom

Klarer Erfolg für das ZDF: Mit seinem TV-Heimatdrama «Ein Geheimnis im Dorf - Schwester und Bruder» lag der Sender am Montagabend ab 20.15 vorn.

Die Geschichte um ein steirisches Kaff, in dem Geschichten aus der Vergangenheit plötzlich wieder an die Oberfläche kommen - mit Franziska Weisz, Max von Thun und August Schmölzer in den Hauptrollen - verfolgten 5,22 Millionen Zuschauer. Das war ein Marktanteil von 17,6 Prozent. Damit entschied das ZDF den Quotenwettstreit am Montagabend noch klarer für sich als in der Woche davor, als der Thriller «Neben der Spur - Adrenalin» 4,47 Millionen Zuschauer erreichte (14,7 Prozent).

Auf Platz zwei landete diesmal RTL: Günther Jauch erreichte bei der Rückkehr aus der Sommerpause mit seiner Quizshow «Wer wird Millionär?» ebenfalls ein großes Publikum. Sein «WWM»-Special «Zweite Chance für Pechvögel», bei dem ehemalige Kandidaten noch einmal antreten durften, sahen 4,37 Millionen (14,9 Prozent). Dagegen schalteten für den «Lebensmittel-Check mit Tim Mälzer» im Ersten nur 2,07 Millionen Zuschauer ein (6,9 Prozent).

Auf ProSieben verfolgten ab 20.15 Uhr 2,55 Millionen Zuschauer die Sitcom «The Big Bang Theory», (8,9 Prozent). Das waren deutlich mehr als in der Woche davor (1,75 Millionen Zuschauer, 6,0 Prozent). Allerdings nahm das Interesse bei den anschließenden drei Folgen kontinuierlich ab, die letzte sahen noch 2,18 Millionen Menschen (7,5 Prozent ab 21.40 Uhr). Ebenfalls aus der Sommerpause zurück sind Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf. Ihr «Cirucus Halligalli» kam ab 22.05 Uhr auf 1,27 Millionen Zuschauer und 5,7 Prozent Marktanteil.

Zur Primtime auf Sat.1 schalteten 1,75 Millionen Zuschauer (5,9 Prozent) die Krimiserie «Crime Scene Riviera» ein. Die anschließende Folge sahen dann sogar 1,79 Millionen (6,6 Prozent). Auf Vox waren ab 20.15 Uhr 1,47 Millionen Zuschauer bei der Dokusoap «Goodbye Deutschland! Viva Mallorca!» dabei (5,5 Prozent).

Auf das Jahr gesehen liegt das ZDF aktuell unter den deutschen TV-Sendern mit einem Marktanteil von 13,4 Prozent vorn. Es folgt das Erste mit 12,7 Prozent. Dann schließen sich der private Marktführer RTL mit 9,7 Prozent, Sat.1 (7,2 Prozent) und ProSieben (5,0 Prozent) an. Es folgen Vox (5,0 Prozent), Kabel eins (3,8 Prozent), RTL II (3,5 Prozent) und Super RTL (1,7 Prozent).

zur Startseite

von
erstellt am 30.Aug.2016 | 11:17 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert