zur Navigation springen

Boulevard

09. Dezember 2016 | 12:41 Uhr

Einschaltquoten : Krimi mit Mark Waschke klar vor Günther Jauch

vom

Das ZDF punktet mit einem ungewöhnlichen Krimi. Günther Jauch ist wie üblich stark, aber nicht der Quotensieger. Und auch «Bauer sucht Frau» hat ein Millionenpublikum.

Starke Zahlen und ein klarer Quotensieg für das ZDF: Den Krimi «Ein Mann unter Verdacht» sahen am Montagabend ab 20.15 Uhr im Schnitt 6,06 Millionen Zuschauer. Das war ein Marktanteil von 18,2 Prozent.

Der als Berliner «Tatort»-Kommissar bekannte Mark Waschke spielt in dem komplexen, spannungsreichen Film einen Architekten, der in den Verdacht gerät, seine Frau beseitigt zu haben und bald nicht nur seinen Schwiegervater und die Polizei gegen sich hat. In der Woche davor hatte der Dienstagskrimi im ZDF «Hattinger und der Nebel» nur 4,67 Millionen Zuschauer (13,6 Prozent).

Auch im Vergleich zur aktuellen Konkurrenz stand «Ein Mann unter Verdacht» gut da: Günther Jauch mit seinem populären Quiz «Wer wird Millionär?» bei RTL landete deutlich dahinter. Dabei sahen 4,87 Millionen zu (14,6 Prozent). Gleich im Anschluss daran holte «Bauer sucht Frau» noch 4,76 Millionen Zuschauer (15,0 Prozent), das waren sogar etwas mehr als zum Staffelstart eine Woche davor. Dagegen kam der «Geld-Check» im Ersten zum Thema «Wo die Kommunen hinlangen» ab 20.15 Uhr nur auf 2,51 Millionen Zuschauer (7,6 Prozent).

Sat.1 zeigte die Doppelfolge der Krimiserie «Navy CIS», dabei sahen 2,58 Millionen (7,8 Prozent) sowie 2,32 Millionen Zuschauer (7,2 Prozent) zu. Auf ProSieben verfolgten 2,39 Millionen (7,3 Prozent) sowie 2,01 Millionen (6,0 Prozent) die ersten beiden Episoden der Sitcom «The Big Bang Theory». Von der Vox-Serie «Club der Roten Bänder» gab es ebenfalls eine Doppelfolge, die auf 1,26 Millionen (3,8 Prozent) und 1,44 Millionen Zuschauer (4,5 Prozent) kam. Auf RTL II erreichte die Soap «Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie!» 1,22 Millionen Zuschauer (3,7 Prozent).

Im Jahresdurchschnitt liegt das ZDF unter den deutschen TV-Sendern derzeit mit einem Marktanteil von 13,2 Prozent vorne. Es folgen das Erste mit 12,3 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 9,8 Prozent. Dann schließen sich Sat.1 (7,2 Prozent), Vox (5,2 Prozent) und ProSieben (5,0 Prozent) an, gefolgt von Kabel eins (3,8 Prozent), RTL II (3,5 Prozent) und Super RTL (1,8 Prozent).

"Ein Mann unter Verdacht"

"Wer wird Millionär?"

zur Startseite

von
erstellt am 25.Okt.2016 | 12:07 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert