zur Navigation springen

Boulevard

10. Dezember 2016 | 23:26 Uhr

Gute Quoten auch fürs ZDF : Klarer TV-Sieg für den Fußball im Ersten

vom

Fußball macht das Rennen: Das Pokalspiel der Bayern gegen Augsburg ist der Quotensieger. Aber auch an einem Spezial von «Aktenzeichen XY» ist das Interesse groß. RTL punktet mit kuriosen Glücksmomenten.

Fußball war am Mittwochabend der klare Sieger im TV: Das DFB-Pokalspiel im Ersten mit einem überlegenen FC Bayern und dem Comeback von Holger Badstuber verfolgten ab 20.45 Uhr 6,33 Millionen Zuschauer.

Der Rekordsieger aus München hatte gegen den FC Augsburg keine Mühe und erreichte mit einem 3:1 das Achtelfinale. Für das Erste brachte das Spiel einen Marktanteil von 20,9 Prozent. Die «Sportschau»-Vorberichterstattung ab 20.15 Uhr hatten bereits 4,84 Millionen Zuschauer eingeschaltet (16,8 Prozent), die Zusammenfassung der übrigen Spiele, etwa Borussia Dortmund gegen Union Berlin, sahen ab 22.55 Uhr immerhin noch 4,80 Millionen, der Marktanteil lag zu der Zeit sogar bei 26,6 Prozent.

Gute Quoten gab es aber auch für das ZDF: Dort schalteten um 20.15 Uhr 5,46 Millionen Zuschauer (17,0 Prozent) beim «Aktenzeichen XY-Spezial: Vorsicht, Betrug!» ein. Rudi Cerne erklärte darin die Maschen von Betrügern, die ihre Opfer etwa mit fingierten Jobangeboten oder mit dem Enkeltrick reinlegen wollen. Er gab zudem Tipps, wie man sich vor solchen Fallen schützen kann.

Auf RTL verfolgten ab 20.15 Uhr 2,63 Millionen Zuschauer (8,3 Prozent) die Rankingshow «Die 25 kuriosesten Glücks- und Pechmomente» mit Sonja Zietlow. Auf noch bessere Werte kam die Soap «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» mit 3,23 Millionen (11,1 Prozent) unmittelbar davor.

Auf Sat.1 sahen 1,57 Millionen (5,4 Prozent) die Koch-Castingshow «The Taste» und auf ProSieben 1,19 Millionen Zuschauer (3,7 Prozent) die Ärzteserie «Grey's Anatomy». Vox zeigte eine Doppelfolge der Krimiserie «Rizzoli & Isles». Die erste Folge kam auf 2,10 Millionen Zuschauer (6,5 Prozent), die zweite noch auf 1,86 Millionen (6,0 Prozent). Auf RTL II schaffte es die Castingshow «Curvy Supermodel» auf 0,83 Millionen (2,7 Prozent).

Im Jahresdurchschnitt liegt das ZDF aktuell unter den deutschen TV-Sendern mit einem Marktanteil von 13,2 Prozent vorne. Dahinter folgen das Erste mit 12,3 vor dem privaten Marktführer RTL mit 9,8 Prozent. Dann schließt sich Sat.1 (7,2 Prozent) an, dahinter Vox (5,2 Prozent), ProSieben (5,0 Prozent), Kabel eins (3,8 Prozent), RTL II (3,5 Prozent) und Super RTL (1,8 Prozent).

"Aktenzeichen XY-Spezial"

zur Startseite

von
erstellt am 27.Okt.2016 | 11:39 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert