zur Navigation springen

Boulevard

07. Dezember 2016 | 23:12 Uhr

Junge Karriere : Kein Schnack: Jonas Nay ist enorm heimatverbunden

vom

Der Schauspieler scheint Beruf und Studium gut unter einen Hut zu bekommen. Wenn es terminlich nicht anders hinhaut, scheut er sich auch nicht, mal ein Urlaubssemester einzulegen.

Für den Schauspieler Jonas Nay (26) wäre Hollywood nie die Endstation. Ob sein Weg ihn in die Filmmetropole führen werde, wisse er nicht - er «würde aber auf jeden Fall nicht dort enden», sagte er im Interview der Deutschen Presse-Agentur. 

«Auch wenn internationale Produktionen folgen sollten, ob in Europa oder Hollywood: Ich bin enorm heimatverbunden - und das ist kein Schnack.» Außerdem gebe es in Deutschland «großartiges Fernsehen und Kino», betonte der Star der RTL-Serie «Deutschland 83».

In seiner Heimatstadt Lübeck studiert Nay weiterhin an der Musikhochschule, für den ZDF-Film «Schweigeminute» (31. Oktober/20.15 Uhr) nutzte er die Semesterferien. «Meine Bachelorarbeit habe ich gerade abgeschlossen, jetzt lege ich ein Urlaubssemester fürs Drehen ein, die Fortsetzung des ZDF-Dreiteilers «Tannbach» etwa steht an», erzählte er. «Und für den Dreh zu «Deutschland 86» halte ich mir sowieso alles frei.»

Agentur

ZDF

zur Startseite

von
erstellt am 27.Okt.2016 | 09:55 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert