zur Navigation springen

Boulevard

04. Dezember 2016 | 17:28 Uhr

Filmfest in Toronto : «Jackie»-Dreharbeiten gingen Natalie Portman nahe

vom

Natalie Portman ist auf Festival-Tour: Nachdem sie ihren bejubelten Film «Jackie» in Venedig vorstellte, ist sie jetzt in Toronto angekommen.

Toronto (dpa) – Die Rolle der ehemaligen First Lady Jacqueline Kennedy Onassis im neuen Film «Jackie» hat der US-Schauspielerin Natalie Portman emotional einiges abverlangt.

Vor allem die Szene über den Anschlag auf den früheren US-Präsidenten John F. Kennedy habe sie sehr mitgenommen, sagte die 35-Jährige am Montag beim Filmfest in Toronto. «Es ist nicht einfach, diese schrecklichen und plötzlichen Emotionen inmitten von technisch nüchternen Dreharbeiten hervorzurufen – wir haben ja Momente nachgespielt, die tatsächlich passiert sind. Das geht einem nahe», so Portman.

«Jackie» hatte am Sonntag beim 41. Toronto International Film Festival (TIFF) seine Nordamerika-Premiere gefeiert.

TIFF

zur Startseite

von
erstellt am 13.Sep.2016 | 06:54 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert